18.02.2014, 15.39 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Über 400.000 Euro für den Sportplatz Freudenberg

Artikelfoto

Mit solchen Hinweisen an der Laufbahn der Bezirkssportanlage Freudenberg wird es mit der künftigen Tartanbahn sicherlich vorbei sein...

Den Weg für eine Modernisierung der Rundlaufbahn auf dem Sportplatz Freudenberg frei gemacht haben in ihren Februar-Sitzungen die Bezirksvertretung Elberfeld sowie der städtische Sportausschuss. Der bisherige Tennenbelag rund um den Naturrasenplatz soll durch einen Kunststoffbelag mit vier Bahnen ersetzt werden. Das südliche Segment und die Sprunganlage im nördlichen Bereich werden ebenfalls erneuert.

Die Kosten des Umbaus beziffert die Stadt auf 413.000 Euro. Davon werden 345.000 Euro aus Mitteln der Sportpauschale und 68.000 Euro durch die Bergische Universität Wuppertal getragen. Letztere soll aufgrund der Nähe die Bezirkssportanlage Freudenberg vermehrt nutzen und so für eine Entspannung auf der Anlage an der Oberbergische Straße sorgen. Betrieb und Unterhaltung der modernisierten Anlage übernimmt gemäß der im letzten Jahr geschlossenen Vereinbarung mit der Stadt im Sommer der SSV Germania 1900 (die CW berichtete).

Der Sportplatz Freudenberg soll neben den Vereinen, Schulen und der Uni aber weiterhin auch Freizeitsportlern zur Verfügung stehen.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.