05.03.2014, 18.09 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Bürgerbus-Erweiterung: „Nee, was ist das schön!“

Artikelfoto

Im Oktober 2013 gab es von den Bewohnern der Bereiche Vonkeln und Wilhelmring ein eindeutiges „Ja“ zur Bürgerbus-Erweiterung auf die beiden Bezirke. Am vergangenen Samstag, 1. März 2014, war es nun so weit: Um Punkt 10 Uhr lenkte „Dörpi“-Fahrer Stefan Krämer den Bürgerbus zum ersten Mal von der Kemmannstraße aus in Richtung Wilhelmring und Vonkeln.

Zur ersten Fahrt auf der neuen Strecke waren auch Bürgerbus-Vorsitzender Andreas Holstein und Fahrerin Inge van Deelen eingestiegen und neben ihnen nahm Anna Schelian Platz. Dank „Dörpi“, so freute sie sich, nun könne sie auch bequem ihre Tochter in Vonkeln besuchen. Aber wird die neue Strecke auch ansonsten angenommen? Das war die spannende Frage am vergangenen Samstagmorgen. „Ich nutze den Bürgerbus von Anfang an“, erklärte Stammgast Mechthild Zander, welche inzwischen zugestiegen war, „die Fahrer sind alle so nett und man fühlt sich wie in einer großen Familie“. Auch Ursula Jäger Christa Loose nahmen im Bürgerbus Platz: „Ab jetzt am Samstag mit dem Bus zum Einkaufen fahren – ideal!“, befanden die beiden Fahrgäste auf der neuen Strecke: „Super, das werde ich nun öfter nutzen.“ Im weiteren Verlauf der „Jungfernfahrt“ stieg noch Christel Stoll zu. „Herzlichen Glückwunsch“, sagte sie beim Einsteigen: „Nee, was ist das schön. Jetzt kann ich sogar zum Aldi fahren – da bin ich noch nie gewesen.“

Christel Stoll wollte die Samstag-Sternfahrt nicht versäumen und versicherte, die neue Fahr-Gelegenheit gerne und besonders in der Woche nutzen zu wollen. „Baff“ waren derweil auch die Ehrenamtlichen des Bürgerbus-Vereins, denn der Bus war bis auf einen letzten freien Platz besetzt: „Einer geht noch, einer geht noch rein“, stimmte da ein Fahrgast an. Tja, so war sie, die Stimmung am Karnevalssamstag auf der ersten erweiterten „Dörpi“-Tour: Nur zufriedene Fahrgäste und Bürgerbus-Aktive – so kann’s weitergehen!

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.