12.03.2014, 15.03 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Erster Wiesenbrand: Waldbrandgefahr durch Bilderbuch-Wetter

Artikelfoto

Vom „Luschen-Winter“ in den Frühsommer wurden wir am letzten Wochenende katapultiert – in der Sonne war es mitunter schon so warm, als würde Petrus diesmal den Frühling überspringen – ebenso wie zuvor schon den Winter… Dazu passt eine Meldung des Wupperverbandes: Der Februar 2014 war im Wupper-Gebiet trockener als im Durchschnitt – in Buchenhofen wurde etwa 20 Prozent weniger Niederschlag gemessen.

Wenig Regen führt gepaart mit dem sonnig-warmen Bilderbuch-Wetter aber auch dazu, dass die Waldbrandgefahr steigt. Und prompt musste die Freiwillige Feuerwehr Cronenberg (FFC) am vergangenen Sonntag, 9. März 2014, zum ersten Wiesenbrand ausrücken: Gegen 16 Uhr brannte eine etwa 200 Quadratmeter große Wiesenfläche am sogenannten „Halbmond“ im Bereich Mastweg. Als die Einsatzkräfte der Cronenberger Wehr vor Ort eintrafen, mussten sie allerdings nur noch eine Nachkontrolle ausführen – der Zeuge, welcher die Feuerwehre alarmiert hatte, griff beherzt zur Selbsthilfe und löschte den Brand selbst weitgehend ab.

Nach CW-Informationen war der Wiesenbrand entweder durch Unachtsamkeit oder vorsätzlich ausgelöst worden – die anhaltende Trockenheit begünstigte aber die Ausbreitung des Feuers. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) ist die Waldbrandgefahr in nahezu ganz NRW mittelhoch, im Süden und Osten Deutschlands gibt es derweil aber Gebiete mit bereits hoher Waldbrandgefahr. Übrigens: Seit dem 1. März ist Rauchen, offenes Feuer und Grillen im Wald ohnehin strengstens verboten.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.