12.03.2014, 10.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Gelpetal: Mann stürzt Böschung hinunter und in den Bach

Artikelfoto

Nach zwei Reit-Unfällen, einem davon erst in der vergangenen Woche (die CW berichtete erst Montag online), mussten Feuerwehr und Rettungsdienst nun zu einem Einsatz mit einem verunglückten Ausflügler ins Gelpetal ausrücken: Am Montagvormittag, 10. März 2014, verunglückte ein Mann, der mit einer Gruppe einer Pflegeeinrichtung im Bereich “Bergisch Nizza” des Naherholungsgebietes unterwegs war.

Gegen 10 Uhr stolperte der 33-Jährige, fiel etwa vier Meter eine Böschung hinunter und landete anschließend im Gelpe-Bach. Da Feuerwehr und Rettungswagen nicht mit ihren Einsatzwagen bis zu dem Verunglückten vordringen konnten, wurde der geistig behinderte Mann mit Hilfe einer Schleifkorbtrage geborgen und anschließend durch das Bachbett und über eine angrenzende Wiese zum Rettungswagen transportiert.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.