01.04.2014, 11.44 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Tankstellen-Einbruch: Scheibe eingeworfen und Zigaretten geklaut

Artikelfoto

Pächterin Sandra Schürbusch und Lebensgefährte Ralf Dings an dem klaffenden Loch in der Scheibe ihres Tankstellen-Shops, durch das sich in dieser Nacht ein Einbrecher zwängte.

Ungebetenen Besuch hatte die Aral-Tankstelle an der Berghauser Straße in der Nacht zum heutigen Dienstag, 1. April 2014: Wie Aufzeichnungen aus den Überwachungskameras zeigen, warf ein Unbekannter gegen 2.08 Uhr eine Scheibe des Tankstellen-Shops ein und entwendete eine bisher noch nicht bekannte Menge an Tabakwaren aus dem Kassenbereich der Tankstelle.

Wie Pächterin Sandra Schürbusch und ihr Lebensgefährte Ralf Dings berichten, wurde eine Anwohnerin durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen und auf den Einbruch aufmerksam: “Das soll so laut wie ein Schuss gewesen sein”, berichtete die Nachbarin der Tankstelle Ralf Dings. Mit dem relativ kleinen Stein warf der Täter im Anschluss noch drei weitere Male gegen die Scheibe, bis diese schließlich brach.

Wie die Zeugin des Einbruchs weiter sah, bog nach einigen Minuten ein Pkw aus der Straße Unterkirchen in die Berghauser Straße ein. Die Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen derweil, wie sich der Einbrecher schließlich in Richtung der unteren Tankstellen-Ausfahrt entfernte, um womöglich dort in das wartende Fluchtfahrzeug einzusteigen.

Der Beschreibung nach war der Tankstellen-Einbrecher etwa 20 bis 25 Jahre alt, sehr schlank und zirka 1,70 Meter groß. Weitere Zeugen oder Anwohner, die gegen 2 Uhr in der heutigen Nacht Ungewöhnliches im Tatbereich bemerkt haben, sind gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 0202-247 13 90 (Cronenberg) oder 0202-284-0 (Präsidium) in Verbindung zu setzen.

Zurzeit ist die Aral-Tankstelle wegen der Tat übrigens geschlossen; Sandra Schürbusch und Ralf Dings hoffen, dass sie am heutigen Dienstagnachmittag wieder öffnen können. Telefonisch ist die Tankstelle unter 0202-247 16 54 zu erreichen.

Den ausführlicheren Bericht lesen Sie in der nächsten CW.

Fotogalerie zu diesem Artikel

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.