04.04.2014, 10.49 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

0 Kommentare

Kemmannstraße: Teilsanierung in der zweiten Jahreshälfte

Artikelfoto

Mit dem "Löcherstopfen" ist es hier bald vorbei: Die Fahrbahn der Kemmannstraße soll in der zweiten Jahreshälfte 2014 grundlegend erneuert werden.

Um eines vorweg zu nehmen: Wir haben nichts damit zu tun! Wobei: Eben weil die Geschäftsstelle der CW in der Kemmannstraße ansässig ist, wissen wir umso besser, dass sie zu den Straßen in unserem Erscheinungsgebiet zählt, die seit langem schon einen neuen Fahrbahnbelag nötig hätte. Statt dessen sah man zum Beispiel durch unser Schaufenster in den vergangenen Jahren immer wieder städtische Transporter Halt machen, von deren Ladefläche dann etwas Teer abkippt wurde, um die unzähligen Schlaglöcher provisorisch zu füllen – für ein paar Wochen war damit Ruhe, oder auch nicht…

Das gilt für andere Straßen in Cronenberg und der Südstadt ebenso, in der Kemmannstraße ist allerdings ein Ende der „Flickschusterei“ in Sicht: Wie die Stadt zur kommenden Sitzung der Bezirksvertretung Cronenberg am 9. April 2014 mitteilt, soll die Fahrbahn hier in der zweiten Jahreshälfte 2014 instandgesetzt werden. Etwa 60.000 Euro lässt es sich die Stadt kosten, die Straße im Abschnitt von der Hauptstraße bis zur Lindenallee grundlegend zu erneuern.

Die Fahrbahndecke wird hierzu abgefräst und ein neuer Belag aufgebracht. Auch die Regeneinläufe und Kanalschächte sollen im Zuge der Maßnahme erneuert werden. Mit der Sanierung des Straßenabschnitts werden die städtischen Mittel, welche für den Unterhalt und die Erneuerung von Straßen in Cronenberg zur Verfügung stehen, übrigens zum größten Teil ausgereizt sein: Das Budget 2014 beträgt hierfür lediglich rund 72.000 Euro.

Den Artikel teilen:

Lesermeinungen zu diesem Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Veröffentlichte Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Bitte achten Sie bei Ihrer Meinungsäußerung unbedingt auf einen respektvollen Umgang anderen gegenüber. Beleidigungen, werbliche Einträge sowie Kommentare ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht.