Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

23.04.2014, 17.40 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Verlosung: Letzte Vorstellungen von “Me and My Girl” im TiC

Artikelfoto

Nur noch wenige Vorstellungen lang tanzen Bill und Sally auf der TiC-Bühne. - Foto: Martin Mazur

Die erfolgreiche Musical-Ausgrabung “Me and My Girl” geht im TiC-Theater nun in die letzte Runde. Bei nur wenigen Vorstellungen bis zum 26. Juni 2014 ist nun also noch der legendäre “Lambeth-Walk” im TiC-Atelier Unterkirchen noch zu hören und die unterhaltsame Geschichte um den “Aufsteiger wider Willen” Bill Snibson zu erleben.

“Das neue Musical ist von TiC-Chef Ralf Budde liebevoll umgesetzt bis ins kleinste Detail, vor allem das Bühnenbild und die Kostüme von Kerstin Faber unterstreichen die Charaktere und Szenen. Auch die musikalischen Akzente von “Me and My Girl”, für die sich Stefan Hüfner verantwortlich zeichnet und mit Flöten, Trompeten, Banjo, Cembalo, Kontrabass, Xylophon, Kastagnetten und Co. auf entsprechend Traditionelles setzen, sorgen dafür, dass man immer irgendwie im Takt mitwippt”, fiel das CW-Fazit nach der Premiere im Herbst 2013 aus. Witzig, spritzig und überaus unterhaltsam ist die Version der Dörper Bühne auch nach diversen Vorstellungen mit begeisterten Zuschauern.

Eine selten gespielte Musical-Rarität, die es neu zu entdecken gilt

Die Musical-Rarität “Me and My Girl” steht ganz im Zeichen der großen klassischen Musicals. Nach der Uraufführung 1937 am Londoner Victoria Palace Theatre avancierte “Me and My Girl” zu einem der erfolgreichsten Musicals der 1930er Jahre und das zurecht: Die originelle Handlung, der charmante Humor und die ohrwurmträchtige Swing-Musik sorgen auch heute noch für ein höchst unterhaltsames Musical-Erlebnis. Der berühmte “Lambeth Walk” wurde dabei zum Hit des Stückes und weltweit zum Schlager. “Me and My Girl”: Eine Musical-Seltenheit, die es neu zu entdecken gilt.

Auf Schloss Hareford herrscht große Aufregung: Der junge Bill Snibson, die Konsequenz einer außerehelichen Verbindung des verstorbenen Earl of Hareford , soll laut Testament das Erbe des Earls antreten. Bill, ein schlichter Arbeiterjunge aus dem Londoner Stadtteil Lambeth, scheint zunächst kaum der Richtige, um das Erbe der ruhmreichen Adelsfamilie anzutreten. Dennoch findet die alte Herzogin Gefallen an ihm und beginnt ein Umerziehungsprogramm. Ganz besonders versucht sie, Bill und seine Freundin Sally zu entzweien, um Bill standesgemäß mit Lady Jacqueline Carstone zu verheiraten, während die übrige High Society den Emporkömmling zum Rücktritt von der Erbschaft bewegen will. Mit einem Trick will die Herzogin Sally dazu bringen, Bill zu verlassen. Doch da hat sie die Rechnung ohne Bill gemacht, denn der ist ja ein echter “Hareford”…

Jetzt noch schnell Karten für letzte Vorstellungen sichern – oder gewinnen

Karten für die letzten Vorstellungen von “Me and My Girl” im TiC-Atelier Unterkirchen am 25. April (20 Uhr), 16. Mai (20 Uhr), 17. Mai (20 Uhr), 6. Juni (20 Uhr), 7. Juni (20 Uhr), 14, Juni (20 Uhr), 15. Juni (11 Uhr) und 27. Juni 2014 (20 Uhr) gibt es an der Tickethotline 02 02-47 22 11 sowie natürlich auch online unter www.tic-theater.de.

Für die Vorstellung von “Me and My Girl” am Freitagabend, 25. April 2014 (20 Uhr), hat uns das TiC-Theater 3×2 Freikarten zur Verfügung gestellt. Diese werden unter allen Online-Lesern der CW verlost, die bis zum Freitagmittag, 25. April 2014, um 12 Uhr das nachfolgende Formular komplett ausfüllen. Wichtig: Bitte eine gültige E-Mail-Adresse im entsprechenden Feld angeben, unter der wir Sie im Gewinnfall noch am Freitagmittag benachrichtigen können. Wir wünschen viel Glück!