Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

09.05.2014, 19.08 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

“Haus der Tänze”: Ab 13. September in Cronenberg

Artikelfoto

Eröffnen Mitte September in der früheren Dörper Post die erste ADTV-Tanzschule im CW-Land: Nadine Tillmann (li.) und Sarah Temme.

In der ehemaligen Cronenberger Post an der Hauptstraße 79 geht ab 13. September wieder “die Post” ab: Zumindest wenn man gerne tanzt, denn Sarah Temme und Nadine Tillmann eröffnen dann hier das “Haus der Tänze”. Die beiden jungen ADTV-Tanzlehrerinnen wagen sich damit erstmals selbstständig aufs Parkett.

Und das bedeutet derzeit weniger elegante Schritte und Figuren zu lehren, als vielmehr staubige Knochenarbeit: Nadine Tillmann und Sarah Temme packen bei den Umbauarbeiten der früheren Post-Räumlichkeiten auch selbst kräftig mit an. Wo früher die Cronenberger Briefe und Pakete verteilt wurden, sollen am 13. September auf insgesamt 411 Quadratmetern schließlich zwei Säle darauf warten, dass hier Kursteilnehmer von drei bis 100 Jahren flotte  Schritte aufs spezielle “Schwing-Parkett” legen können. Von “A” wie Argentino-Tango bis “Z” wie Zumba wird im Cronenberger “Haus der Tänze” alles erlernbar sein, was die Welt der Tänze an Stilen bietet.

ADTV-Tanzlehrerinnen mit vielen Zusatz-Qualifikationen

Obwohl gerade erst 23 beziehungsweise 27 Jahre alt, bringen Sarah Temme und Nadine Tillmann bereits viel an Erfahrung und Qualifikation mit an die Hauptstraße 79: Beide tanzen bereits seit über 15 Jahren, waren lange bei einer der renommiertesten Tanzschulen Wuppertals beschäftigt und sind ausgebildete Tanzlehrerinnen, Kindertanzlehrerinnen und Discofox-Instructorinnen des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes e.V. (ADTV) sowie Zumba-Instructorinnen. Überdies ist die Küllenhahnerin Nadine Tillmann ADTV-Tanzsporttrainerin, D4F-Instructorin und Zumba-Toning-Instructorin.

Dass sich in ihrem “Haus der Tänze”, das übrigens auch über einen Bar-Bereich sowie Duschen verfügen wird, jedes Alter an der richtigen Adresse fühlen wird, dafür sollen ab Mitte September auch eine ganze Reihe von Veranstaltungen sorgen: Für Senioren ist so ein geselliger Tanztee in Planung, zu dem auch Tanzbegeisterte ohne Partner willkommen sind und der neben Musik und Tanz auch Kaffee und Kuchen bieten wird. Für kleinere Kurs-Teilnehmer wollen Sarah Temme und Nadine Tillmann zum Beispiel einen Kinderkarneval und andere Motto-Partys anbieten, während für die “älteren Semester” Tanz in den Mai, Oktoberfest, Spanische Nacht oder auch Disco-Parties angedacht sind. Auch nicht zu verachten: An der ADTV-Tanzschule wird die Parkplatz-Suche kein Problem sein, hinter der ehemaligen Cronenberger Post können die Tanzkurs-Teilnehmer bequem vor der Tür ihre Autos abstellen.

Von Kindern bis Senioren: Tanz-Kurse schon jetzt buchbar

Wer mehr zu der künftigen Tanzschule mitten “em Dorpe” wissen möchte, kann sich online unter www.haus-der-tänze.de sowie direkt bei Nadine Tillmann unter Telefon 0171-787 00 36 oder bei Sarah Temme unter 0174-666 69 23 informieren und auch schon die ersten Kurse buchen: “Wer zuerst anruft, bekommt vielleicht auch noch seinen Wunschtermin bei uns”, freuen sich Nadine Tillmann und Sarah Temme auf interessierte Tanz-Fans aus dem CW-Land. Auf ihrer Internet-Seite haben die beiden Tanzlehrerinnen übrigens auch ein Kontakt-Formular eingestellt.

Und wer sich schon jetzt einen Eindruck davon verschaffen möchte, was Nadine Tillmann als Tanzlehrerin kann, sollte sich die letzte Aufführung des Musicals “Sister Soul” der Gruppe “Spell88” am morgigen Samstag, 10. Mai 2014, nicht entgehen lassen: An dem jüngsten Erfolg der Cronenberger Musical-Gruppe hat Nadine Tillmann als Choreografin mitgewirkt. Karten zum Preis von 9 Euro (ermäßigt 5 Euro) sind unter Telefon 0202/247 1580 zu haben. Beginn ist um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Emmaus an der Hauptstraße 39.