Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

09.05.2014, 10.47 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

“Sister Soul”: Musical-Knüller letztmals im Zentrum Emmaus

Artikelfoto

"Himmlische Schwestern": Auch die Spell88-Nonnen beweisen die gesangliche und schauspielerische Klasse, mit der sich Krankenhäuser retten lassen...

Wer bei den bisherigen ausverkauften Vorstellungen von „Sister Soul“ in Cronenberg keine Karte ergattern konnte oder auch wer den aktuellen Musical-Hit von „Spell88“ gerne noch einmal erleben möchte, hat eine letzte Chance: Am morgigen Samstagabend, 10. Mai 2014, kommen die Ex-Nachtclubsängerin Josephine und ihre fetzigen Mitschwestern des christlichen Zions-Krankenhauses um 19.30 Uhr das letzte Mal ins Zentrum Emmaus an der Hauptstraße 37, um den Musical-Knüller aufzuführen.

In der schrägen Story zwischen Kiez und Kirche reiht sich Hit an Hit – Songs wie „Tainted Love“, „Caravan of Love“, „Sisters are doing it for themselves“ oder auch „When the Saints go marching in“, „Amazing Grace“ sowie „We are Family“ und „Oh happy Day“ sind nur einige der Ohrwürmer, die Martin Ribbe und sein Ensemble auf die Bühne bringen werden.

Karten für den letzten „Sister Soul“-Abend in Cronenberg gibt’s noch in der CW-Geschäftstelle (am heutigen 9. Mai bis 17 Uhr), unter Telefon 0202/247 15 80 oder auch noch vor Beginn der Vorstellung an der Konzertkasse. Mehr Infos zu “Spell88” online unter www.ekir.de/spell88/.