Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.05.2014, 10.39 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

NRW-Meister: U17-Mannschaft des RSC geehrt

Artikelfoto

RSC-U17, NRW-Meister 2014: Leon Geisler, Alexander Modrzewski – Fabian Kippes, Oscar Simon, Max Thiel, Jan Vester, Lucas Friese, Lucas Seidler, Nico Morovic und Aaron Börkei.

Die Nachwuchsarbeit des RSC Cronenberg trägt auch in dieser Saison Früchte: Nach der U11-Mannschaft errang mit dem Cronenberger U17-Team nun die zweite Nachwuchsmannschaft der Grün-Weißen den NRW-Landesmeistertitel. Am letzten Spieltag der U17-Landesmeisterschaft in Düsseldorf trafen die Jung-Löwen auf Gastgeber TuS Düsseldorf sowie auf die IGR Remscheid.

Nach einer starken ersten Halbzeit gegen den Gastgeber führten die Jung-Löwen bereits mit 7:2, um schließlich mit 10:5 gegen Düsseldorf die Oberhand zu behalten. Gegen die IGR Remscheid, die vor dem Turnier auch noch Chancen auf den Titel hatte, zeigte die RSC-U17 ebenfalls eine starke erste Halbzeit: Nach einer 3:0-Führung zum Pausenpfiff endete die Partie schließlich mit einem 4:2 Sieg. Damit sicherte sich das U17-Team  der RSC-Trainer Uli Morovic und Hans-Peter Scheunemann, die im Training von Jordi Molet und Marco Bernadowitz unterstützt werden, den NRW-Titel.

In der Pause des ersten Play-Off-Halbfinales gegen die ERG Iserlohn wurde die erfolgreiche Jung-Löwen geehrt: Unter dem Applaus der Zuschauer in der Alfred-Henckels-Halle überreichten Thomas Ullrich, NRW-Jugendwart des Rollhockey-Verbandes DRIV, und RSC-Präsident Peter Stroucken (Foto, re.) die Meisterschaftsmedaillen und Urkunden an das Dörper U17-Team.