Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

04.06.2014, 10.52 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Wahlcafé Küllenhahn: Hohe “Kuchen-Beteiligung” für guten Zweck

Artikelfoto

Freude bei Fördervereinsvizin Stefanie Mäde (2.v.r.), Schulleiterin Eva Hannert-Himmen und Zita Höschen (2.v.l.) von der Bethe-Stiftung: Im Rahmen der Verdoppelungsaktion der Stiftung überreichten Bürgervereinsvorsitzender Michael Ludwig (re.) und Vorstandsmitglied Fred Simon eine 250-Euro-Spende für das Projekt des Fördervereins.

“Kreuzchen machen und Kuchen kaufen”, so lautete am Wahl-Sonntag, 24. Mai 2014, der “Zweiklang” im Wahllokal an der Küllenhahner Straße. Die Wahlberechtigten konnten hier nämlich nicht nur Wählen gehen, der Förderverein der Grundschule Küllenhahn hatte im Foyer auch ein riesiges Kuchenbüfett aufgebaut, an dem man sich nach Herzenslust für den sonntäglichen Kaffeetisch eindecken konnte. Mit dem Wahl-Café startete der Förderverein der Grundschule eine Sammelaktion, mit Hilfe derer ein Projekt der Schule finanziert werden soll.

Konkret will der Betreuungsverein im kommenden Schuljahr für alle Klassen der Grundschule ein Sozial-Kompetenztraining anbieten. Rund 3.000 Euro müssen dafür aufgebracht werden, einen ersten Teil hoffte Stefanie Mäde, die 2. Vorsitzende des Vereins, am Sonntag durch das Wahl-Café “einfahren” zu können. Die Eltern-Resonanz bildet eine gelungene Vorlage zu einem erfolgreichen Verlauf: Etwa 90 Kuchen, freut sich Stefanie Mäde, hatten die Küllenhahner Eltern gebacken, sodass an der Küllenhahner Straße 145 nicht nur drei Stimmen abgegeben, sondern auch für jeden Geschmack Kuchen wieder mitgenommen werden konnte.

Zumal sich das Zugreifen doppelt lohnte: Die Bethe-Stiftung verdoppelt alle Einnahmen des Grundschul-Vereins, sodass ein Stück Kuchen für den heimischen Kaffeetisch wie zwei für die Kasse des Fördervereins waren– da wurde doch Wählen gehen geradezu zur Pflicht. Michael Ludwig, Vorsitzender des Bürgervereins, kam seiner “Bürgerpflicht” im Cronenberger Norden vollauf nach: Ludwig überreichte nicht nur einen Bürgervereins-Scheck in Höhe von 250 Euro an den Betreuungs- und Förderverein, sondern nahm auch einen Teller voll mit Kuchen mit nach hause – vorbildlich, so sollte es sein! Insgesamt, so freit sich Stefanie Mäde, kamen im Rahmen des Wahlcafés also 680 Euro zusammen – der Grundstein für das Training ist also gesetzt!

Die Verdoppelungsaktion der Bethe-Stiftung zugunsten der Küllenhahner Aktion geht übrigens weiter: Wer aus seiner Spende zwei machen möchte, kann daher gerne auch weiterhin einen Spende an den Förder- und Betreungsverein der grundschule Küllenhahn e.V. auf das Konto mit der Nummer 240 41 19 bei der Stadtsparkasse Wuppertal (BLZ 330 500 00) überweisen. Spendenquittungen können ausgestellt werden. Mehr Infos online unter www.Grundschule-Kuellenhahn.de