Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.06.2014, 15.12 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

“Ziemlich beste Freunde”: Kino-Hit im TiC-Theater

Artikelfoto

Die Kino-Komödie "Ziemlich beste Freunde" ist auf der TiC-Bühne zu erleben. - Foto: TiC-Theater

Nicht im Kino sondern auf der Theaterbühne kann man ab Freitag, 20. Juni 2014, den Zuschauerhit “Ziemlich beste Freunde” sehen. TiC-Chef Ralf Budde bringt die Bühnenfassung von Gunnar Dreßler nach der gleichnamigen Film-Komödie von Éric Toledano und Olivier Nakache an die Borner Straße.

Im Mittelpunkt des Geschehens stehen dabei der reiche, adelige Philippe Pozzo di Borgo, ehemaliger Geschäftsführer des Champagnerherstellers Pommery, und der Ex-Knacki Abdel Sellou, die trotz ihrer persönlichen Unterschiede eine Freundschaft eingehen. “Durch die jahrelange Erfahrung der Verletzlichkeit und durch die Begegnung mit Abdel habe ich die Zuversicht entdeckt”, erzählt Philippe, der nach einem Unfall mit dem Gleitschirm querschnittgelähmt im Rollstuhl sitzt.

Karten für die Vorstellungen der kurzweiligen Geschichte einer Freundschaft, die es eigentlich gar nicht geben dürfte, gibt es im Internet unter www.tic-theater.de sowie an der TiC-Hotline 02 02-47 22 11.