Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.06.2014, 11.07 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

„Zum Neuenhof“: Lecker von Snacks bis Steaks

Artikelfoto

Nach dem Schwimmen noch ein Bierchen oder Wein auf der Sonnenterrasse trinken, während eines entspannten Tages im Neuenhof ein leckeres Schmankerl genießen – das war im letzten Jahr gar nicht beziehungsweise nur mit ganz kleiner Karte möglich. Mit dem Start in die Sommersaison 2014 am 1. Mai 2014 sind die Freuden in dem Cronenberger Freibad aber auch kulinarisch wieder komplett: „Zum Neuenhof“ heißt nach dem Umbau das Bad-Restaurant, welches der SV Neuenhof (SVN) nunmehr in Eigenregie betreibt.

Neu ist der Name, verantwortlich für den Bad-Imbiss, das Restaurant mit 30 Plätzen und den Biergarten auf der Sonnenterrasse mit seinen rund 100 Plätzen sind indes zwei altbekannte Gesichter: Die Bad-Gastronomie wird von Claudia Eppelsheim („Eppi“, Foto mi.) geleitet, die bereits seit zehn Jahren am Neuenhof 1 tätig ist. Am Herd steht ebenfalls ein Bekannter: Sebastian Köch (re.) war bis vor wenigen Jahren schon einmal als Koch im Neuenhof tätig. Mit dem beliebten Gastronomie-Duo können nicht nur Wasserratten im Neuenhof die Seele baumeln lassen. Auch die kulinarische Bandbreite des „Zum Neuenhof“ ist riesig.

Kinder kommen wie gehabt von Kratz-Eis, Süßigkeiten-Tüte bis hin zu Currywurst und Pommes auf ihre Kosten – rot-weiß, natürlich! Wer Appetit auf mehr als Imbiss-Snacks hat, ist bei Claudia Eppelsheim und Sebastian Köch ebenfalls richtig: Die Neuenhof-Karte bietet kleine Schmankerl zu günstigen Preisen wie Ciabatta mit hausgemachter Aioli und Oliven oder auch gebratenen Gambas, frischen Salat mit Hähnchen, Speck und Saté-Spießen sowie ebenso Blätterteigröllchen mit Weichkäse und Salat. Aber auch der größere Hunger kommt zu durchweg zivilen Preisen auf seine Kosten: Heringsstipp mit Folienkartoffel, Asiatisches Nudelomelette, Tagliatelle mit Gambas sind nur einige Beispiele, die durch wechselnde Tagesgerichte ergänzt werden. Und Krüstchen, Reibekuchen oder auch Eppis leckere Steaks stehen natürlich auch zur Auswahl.

Und wer’s nicht nur deftig, sondern auch mal süß mag, für den bietet das Bad-Restaurant hausgemachten Kuchen und Waffeln sowie Kaffee-Spezialitäten. Übrigens: Das „Zum Neuenhof“ kann für Feiern bis zu 30 Personen auch gerne angemietet werden. Nähere Infos sowie Tisch-Reservierungen unter Telefon 0202-31 77 05 09. Mehr Infos auch online unter www.sv-neuenhof.de.