Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

25.06.2014, 18.21 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Polizei: Wieder Einbruch ins DRK-Zentrum Mastweg

Artikelfoto

Am vergangenen Wochenende war das DRK Kinder- und Jugendzentrum Mastweg erneut das Ziel von Einbrechern. Erst Mitte Mai hatte die DRK-Einrichtung ungebetenen Besuch (die CW berichtete). Zwischen Freitagmittag, 20. Juni 2014, und Montagmorgen näherten sich der oder die Täter von der Rückseite dem Kinder- und Jugendzentrum. Wie die Polizei berichtet, wurde zunächst versucht, die Terrassentür mit einem Ziegelstein einzuschlagen. Nachdem man den Türgriff jedoch nicht öffnen konnte, begaben sich die Einbrecher zum Fenster des Heizungsraumes.

Auch hier wurde das Sicherheitsglas eingeschlagen und anschließend der Fenstergriff geöffnet. In dem Raum war dann jedoch vor einer verschlossenen Metallgittertür zunächst Endstation für den oder die Täter. Nachdem im Anschluss eine von innen zugestellte Fensterscheibe eingeschlagen worden war, kletterten die Unbekannten durch das geöffnete Fenster in ein Büro und durchsuchten den Raum. Außer 20 Euro Münzgeld fiel den Tätern aber nichts in die Hände, zumal die Tür zu den weiteren Räumlichkeiten verschlossen war.

Beim Einschlagen der Scheiben beziehungsweise dem Griff hindurch muss sich ein Täter verletzt haben, die Polizei stellte Blutanhaftungen sicher. Hinweise zu dem Einbruch in die Kinder- und Jugendeinrichtung am Mastweg sind an die Polizei unter Telefon 0202-247 13 90 (Cronenberg) oder 0202-284-0 (Präsidium) erbeten.