Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

09.07.2014, 12.58 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fit für die B7-Sperrung: Neuer Asphalt für Südstraße

Artikelfoto

Damit die Südstraße “fit” ist, um während der am 21. Juli 2014 beginnenden B7-Sperrung als wichtige Verbindung für Linienbusse dienen zu können, erhält sie noch in dieser Woche in Teilen einen neuen Asphalt: Am morgigen Donnerstag, 10. Juli, und am 11. Juli wird der Bereich von Immermannstraße bis zur Schwimmoper neu asphaltiert.

Weil die Fahrbahn der Straße in der Südstadt hier durch Risse und Spurrinnen stark geschädigt ist, lässt die Stadt zunächst am Donnerstag den alten Asphalt bis zu zwölf Zentimeter tief abfräsen. Während dies tagsüber unter laufendem Verkehr geschehen soll, wird in der Nacht zu Freitag bei teilweise gesperrter Fahrbahn der neue Fahrbahnbelag aufgebracht.

Die Stadt versichert, dass die Anwohner während der Arbeiten zu ihren Grundstücken gelangen können, es allerdings zu kurzzeitigen Behinderungen kommen kann. Die Kosten für die Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf 96.000 Euro.