Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

21.07.2014, 15.33 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

L74: Neuerlicher Unfall im einspurigen Abschnitt

Artikelfoto

Nachdem es hier erst am vergangenen Freitagabend, 18. Juli 2014, einen schweren Zusammenstoß mit zwei Verletzten gab (die CW berichtete), ereignete sich am Morgen des heutigen Montag, 21. Juli 2014, erneut ein Unfall im einspurigen Bereich der Landesstraße 74 zwischen Kohlfurth und Müngsten.

Ein 53-jähriger Mann aus Löhne überholte gegen 8.30 Uhr trotz durchgezogener Linie mit seinem Mercedes Viano einen Sattelschlepper aus Neuss, der in Richtung Müngsten unterwegs war. Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer (59) wich mit seinem Mercedes zwar nach rechts aus, dennoch streifte der Viano den Lkw. Ein dahinter fahrender Renault-Transporter konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Zudem stieß der Viano noch gegen den KIA eines 64-Jährigen.

Der 59-jährige Mercedes-Fahrer aus Plettenberg erlitt einen Schock und wurde vor Ort von Rettungskräften betreut. Der 27-jährige Renault-Fahrer aus Remscheid zog sich Verletzungen am Arm zu und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die L74 blieb zwischen Kohlfurth und Müngsten für über zwei Stunden gesperrt. Der Sachschaden lag nach P0lizeischätzungen bei etwa 15.000 Euro.