Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.09.2014, 19.45 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Haus der Tänze: Eröffnungswochenende war “traumhaft”

Artikelfoto

Darf ich bitten? Nadine Tillmann (li.) und Sarah Temme laden in ihrem neuen "Haus der Tänze" dazu ein, flotte Tänze aufs Parkett zu legen.

„Es war ein traumhaftes Wochenende – schöner hätten wir es uns nicht vorstellen können“, dieses geradezu euphorische Fazit zogen Sarah Temme und Nadine Tillmann gegenüber der CW: Am Samstag, 13. September 2014, sowie am darauf folgenden Sonntag eröffneten die beiden jungen ADTV-Tanzlehrerinnen die erste Tanzschule Cronenbergs.

Und dabei zeigte sich schon am Samstagnachmittag, dass die Menschen aus dem CW-Land die Einladung ins neue „Haus der Tänze“ fleißig annahmen: Mächtig viel Trubel herrschte auf dem Parkplatz an der Rückseite und im „Haus der Tänze“ selbst – zahlreiche Interessierte schauten zur Eröffnung bei Nadine Tillmann und Sarah Temme vorbei. Und zwar so viele, dass die beiden frischgebackenen Tanzschul-Inhaberinnen einen glückseligen Kaiserwalzer auf ihren besonders gelenkschonenden Schwingparkett-Boden hätten legen können: „Das war Wahnsinn und kaum in Worte zu fassen“, freute sich Sarah Temme über die „vielen, vielen Menschen“ am Eröffnungswochenende: „Das waren weitaus mehr Besucher, als wir gedacht haben.”

Von Zauberer bis Zumba: Volles Programm zur Eröffnung und im Kurs-Angebot

Damit wurden Nadine Tillmann und Sarah Temme für ihre Anstrenungen in den letzten Monaten belohnt: Um die Kosten ihres Sprungs in die Selbstständigkeit in Grenzen zu halten, packten die beiden beim Umbau der ehemaligen Post-Räumlichkeiten selbst kräftig mit an – unterstützt von ihren Familien, Freunden und Bekannten. Am Vorabend des ersten Eröffnungstages wurde noch bis 23 Uhr geputzt und letzte „Farbtupfer“ aufgebracht – nun konnten die Besucher kommen. Sie kamen reichlich und wurden mit einem reichen Angebot begrüßt: Für die kleinen Gäste hatten Nadine Tillmann und Sarah Temme nicht nur eine Hüpfburg und Kinderschminken organisiert; mit Carsten Fenner („magic meets dance“) sorgte ein Mitglied des Magischen Zirkels Deutschland auch für zauberhafte Momente an der Hauptstraße 79 – und zwar bei Klein und Groß.

Ein Küchenbüfett, Gegrilltes und Getränke sowie Sekt-Empfang und Tanzshow mit anschließender DJ-Party am Samstagabend – zum Einstand des „Hauses der Tänze” wurde einiges geboten. Ganz abgesehen vom „Tag der offenen Tür“, zu dem Nadine Tillmann und Sarah Temme dann am Sonntag, dem zweiten Eröffnungstag, in ihre neugestalteten Räume einluden. Als die beiden Tanzschul-Inhaberinnen dann am Montag zum ersten Tanzkurs luden, war „Zumba Fitness“ in einem Blumenmeer angesagt: „Wir sind so reich beschenkt worden, das wir unsere gesamte Tanzschule mit Blumen bestücken konnten“, bedanken sich Sarah Temme und Nadine Tillmann für „den Traumstart“: „Sogar Tanzschuhe haben wir geschenkt bekommen.“

Der Tanzschul-„Alltag“ an der Hauptstraße 79 begann insofern „beschwingt“: „Ich habe dich noch nie so glücklich gesehen“, habe ihr eine Freundin nach dem ersten Kurs gesagt, berichtet Sarah Temme: „Das war für mich das schönste Kompliment.“ So konnte es weitergehen, als in der vergangenen Woche die ersten Kurse an der Hauptstraße 79 begannen. Ob Welttanz-Grundkurs, Tanzkreise, Disco-Fox-Kurse, Tango, Zumba oder Kindertanz und Hip Hop – mehr Infos zu allen Kursen des „Haus der Tänze“ gibt’s direkt an der Hauptstraße 79, im Internet unter www.haus-der-tänze.de sowie telefonisch unter den Rufnummern 0171-787 00 36 oder 0174-666 69 23.

Fotos: Odette Karbach/Meinhard Koke

Fotogalerie zu diesem Artikel