Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.10.2014, 09.28 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Steinbeck: Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

Artikelfoto

Am gestrigen Sonntag, 26. Oktober 2014, wurde eine Spielhalle in der Straße Steinbeck überfallen. Es war 20.25 Uhr, als zwei maskierte Männer die Spielhalle betraten, die 42-jährige Aufsicht mit Schusswaffen bedrohten und Bargeld forderten. Nachdem einer der Täter Geld aus der Kasse entnahm, flohen beide Räuber – in welche Richtung ist unbekannt.

Einer der Täter wird auf 20 Jahre geschätzt, ist circa 1,75 Meter groß, schlank und war dunkel gekleidet. Dieser Täter soll akzentfreies Deutsch gesprochen haben. Sein Komplize war mit etwa 1,80 Meter ein gutes Stück größer, trug einen schwarzen Pullover und hatte außerdem einen schwarzen Rucksack mit weißen Streifen dabei. Beide Täter trugen Masken.

Die Polizei bittet um Zeugen-Hinweise unter der Rufnummer 0202 / 284-0.