Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

31.12.2014, 10.48 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Gemeinde-Beschluss: Heizung runter, aber warme Predigt-Worte

Artikelfoto

Mit mehreren Hundert Euro schlagen nach Angaben der Evangelischen Gemeinde Cronenberg allein die Energiekosten für einen Gottesdienst in der Reformierten Kirche zu Buche. In anderen Gemeinden wurde in der kalten Jahreszeit daher bereits eine sogenannte „Winterkirche“ eingeführt und nun zieht auch die Cronenberger Gemeinde nach.

Das Presbyterium von Evangelisch-Cronenberg hat entschieden, dass die Soll-Temperatur aller Gottesdiensträume auf 17 Grad Celsius gesenkt wird. „Wir bitten um Verständnis“, sagt Presbyteriumsvorsitzende Anke Borchardt dazu: „Aber mit entsprechender Kleidung und ,warmen’ Worten unserer Prediger werden wir die kalte Jahreszeit gemeinsam hinter uns bringen.“