Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

14.01.2015, 18.00 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Unter Drogen gefahren: Fußgänger schwer verletzt

Artikelfoto

Unter Drogeneinfluss fuhr ein 19-jährige Fahranfänger am gestrigen Dienstagabend, 13. Januar 2015, einen Fußgänger am Mastweg an. Zu dem Unfall kam es, als ein 42-Jähriger gegen 19.30 Uhr an der Haltestelle Mastweg aus einem Linienbus ausstieg und vor dem Bus die Straßenseite wechseln wollte.

Der 19-Jährige fuhr gerade mit seinem Opel an dem stehenden Bus in Richtung Schulweg vorbei und erfasste den querenden Fußgänger mit der rechten Front seines Pkw. Dadurch wurde der Cronenberger auf den Gehweg geschleudert und schwer verletzt. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war der 42-Jährige nach Polizeiangaben desorientiert und nicht ansprechbar. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Bei der Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit des Führerscheinneulings verlief ein Drogenvortest dann positiv. Daraufhin gestand der 19-Jährige, zuvor Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Dem Opel-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, zudem stellte die Polizei seinen Führerschein sicher. Der 19-Jährige erhielt überdies eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.