Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.01.2015, 18.58 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Verloren – gefunden, Teil III: Auch der Ring ist wieder da

Artikelfoto

Dass der ehrliche Finder Rudolf Potrc ihm den Ehering wieder an den Finger steckte, machte Harald Biedebachs (re.) Ehefrau Ingrid garantiert froh…

In der letzten Woche wurden im CW-Land 300 Euro verloren und von ehrlichen Findern zurückgegeben – „es ist doch noch schön in Cronenberg“, befand dazu Polizeikommissarin Simone Bremer (die CW berichtete). Dann geriet ein Audi Q3 seinem Cronenberger Eigentümer aus den Augen und wurde ebenfalls (auf-)gefunden – auch schön. Und am heutigen Dienstag, 20. Januar 2015, gab’s nun ein drittes „Happy End“: Der verlorene Ehering von Harald Biedebach ist auch wieder da!

Polizei-Hauptkommissar Ottmar Ay spielte heute Mittag den Fund-Boten: Am Schmiede-Denkmal neben der Krings Ecke, wo sich Harald Biedebach und einige Dörper auch im Winter fast täglich treffen, um die „Dorf-Trommel“ zu schlagen, überreichte Dorf-Sheriff Ay den verlorenen Ring. Wie in dem CW-Artikel zu den verlorenen 300 Euro auch berichtet, hatte Harald Biedebach den Goldring vermutlich am 10. Januar 2015 verloren – und das im 55sten Ehe-Jahr…

Von dem Ring-Verlust las Rudolf Potrc besonders aufmerksam in der CW: Er hatte im Bereich An der Hütte den Goldring gefunden – direkt am Montag brachte er den Ehering zur Dörper Polizei-Dienststelle am Rathausplatz. „Das war natürlich eine schöne Überraschung“, berichtet Harald Biedebach. Die Hoffnung, den Ehering wiederzubekommen, hatte er schon fast aufgegeben: „Meine Frau und ich haben überall nach dem Ring gesucht und sogar unser Schlafzimmer komplett durchgesaugt.”

Umso größer war die Freude über den ehrlichen Finder, bei dem sich Harald Biedebach natürlich auch persönlich ganz herzlich bedankte. Seine Ehefrau Ingrid ließ Harald Biedebach zunächst „zappeln“: Ohne etwas zu verraten, platzierte er seine wieder beringte Hand beim Mittagessen unübersehbar auf den Tisch – da war natürlich bei Ingrid Biedebach die Freude darüber groß, dass es dank Finder Rudolf Potrc einmal mehr schön in Cronenberg ist…

Übrigens, sein Finder-Glück will Harald Biedebach nicht überstrapazieren: Entweder sein Ehering wird nun verkleinert „oder ich trage ihn durch die Nase“, lacht der Plattkaller und Co-Moderator der Obrams-Abende. Da ihn aber seine Ehefrau nicht am Nasenring durchs Dorf ziehen wolle, läuft alles auf einen Gang zum Goldschmied hinaus…