10.02.2015, 13.00 Uhr   |   Marcus Müller   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Schüler-Rockfestival: „Vorher war ich ziemlich aufgeregt…“

Artikelfoto

Das Cronenberger Multitalent Daniele Puccia (re.) sang beim Schüler-Rockfestival 2015 – unterstützt durch seine Gitarre – sowohl solo und spielte Schlagzeug bei der Band "Acoustic Arts".

Erst seit wenigen Wochen spielen sie überhaupt erst zusammen, die Aufmerksamkeit war „Fab 4 reloaded“ beim Schüler-Rockfestival 2015 allerdings gewiss. Denn auf und hinter der Bühne wurde die neu formierte Band um die Cronenbergerin Lisa Sopp von einem Fernsehteam des Westdeutschen Rundfunks (WDR) begleitet.

So viel Öffentlichkeit ist die Nachwuchssängerin eigentlich schon gewohnt: Vor knapp zwei Jahren nahm die 14-Jährige an der TV-Castingshow „The Voice Kids“ teil, begeisterte dort Eurovision-Siegerin Lena Meyer-Landrut und später auch die Zuschauer beim Benefizkonzert „Cronenberg hilft“ in der Alten Schmiede der Firma Knipex. „Auf so einer großen Bühne habe ich allerdings noch nicht gestanden“, musste Lisa Sopp nach dem Auftritt zugeben. „Vorher war ich ziemlich aufgeregt.“ Kein Wunder: Hunderte Zuschauer hatten „Fab 4 reloaded“ zugejubelt, obwohl die Band bereits als fünfter Act an diesem Nachmittag am Start war und sich die Unihalle gerade erst richtig füllte.

„Gelungene Show“: Cronenberger stauben beim Publikumspreis ab
So gut „eingeheizt“ war die Stimmung natürlich prächtig, als Kalle Waldinger mit seiner Mehrgenerationen-„Familie Dellbusch“ auf die Bühne kam oder der Cronenberger Daniele Puccia zu seiner Gitarre griff. Richtige Gänsehautstimmung kam auf, als der 13-Jährige, der seinen eigenen „Fanclub“ in den ersten Reihen mitgebracht hatte, in der Unihalle den von Schülerrock-Initiator Kalle Waldinger geschriebenen „Fuoristrada“-Song „Guanahani“ sang – und entsprechend nachlegte. „Das war heute total super, eine gelungene Show“, freute sich Daniele Puccia im Anschluss an seinen Auftritt, schließlich durfte er sich nach seinem Gitarren-Solo bei der Remscheider Band „Acoustic Arts“ noch am Schlagzeug richtig austoben. Wohin die (musikalische) Reise für den Cronenberger geht? „Da lasse ich mich mal überraschen“, erklärt der Bayer-Realschüler.

Aus Cronenberger Sicht war die 29. Auflage des Schüler-Rockfestivals nicht nur musikalisch ein Höhepunkt: Die Band „Fab 4 reloaded“ mit Lisa Sopp gewann den Publikumspreis für die meisten verkauften Tickets. Als Lohn gibt es nun eine professionelle Studioproduktion. „Acoustic Arts“ um Daniele Puccia landeten übrigens punktgleich mit „Dividing Disasters“ auf Rang 3 und bekamen 200 Euro.

Fotogalerie zu diesem Artikel