Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

19.03.2015, 16.51 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Südstadt: Zeitungsverkäufer niedergeschlagen und beraubt

Artikelfoto

Am hellichten Vormittag wurde am gestrigen Mittwoch, 18. März 2015, ein Zeitungsverkäufer vor einem Supermarkt an der Hoeftstraße überfallen und beraubt. Der 52-Jährige verkaufte vor dem Supermarkt Zeitungen, als sich ihm gegen 9 Uhr ein Mann näherte und ihm mit einem Gegenstand auf dem Kopf schlug.

Der Räuber entwendete die Einnahmen und flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Tannenbergstraße. Der Täter war etwa 1,70 Meter groß, 45 bis 50 Jahre alt und hatte wenig Haare. Bekleidet war der Gesuchte mit einer schwarzen Lederjacke und Jeans. Das verletzte Opfer musste durch einen Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zeugen-Hinweise zu dem Raubüberfall nimmt die Kriminalpolizei Wuppertal unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen.