Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.03.2015, 11.37 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fußball: CSC arbeitete sich auf den zweiten Tabellenplatz vor

Artikelfoto

Gegen Wülfrath konnte der CSC einen glatten 3:0-Heimsieg einfahren. - Foto: Odette Karbach

Weil der bergische Rivale FC Remscheid gleichzeitig daheim im Röntgen-Stadion gegen den TV Kalkum-Wittlaer mit 1:0 gewann, rückte der Cronenberger SC am Sonntagnachmittag, 29. März 2015, in der Landesliga-Tabelle auf den zweiten Tabellenplatz vor. Die Grün-Weißen siegten nämlich ebenfalls: Der 1. FC Wülfrath konnte auf dem heimischen Horst-Neuhoff-Sportplatz mit 3:0 (3:0) bezwungen werden.

Bereits beim ersten Gang in die Kabine nach 45 Minuten war die Partie entschieden – und zwar durch einen einzigen Mann: In der 9. Spielminute hatte Nino Paland den CSC in Führung gebracht, durch zwei weitere Treffer in der 29. und 42. Minute schaffte er einen lupenreinen Hattrick. Allerdings mussten die Cronenberger in der Schlussphase noch eine Gelb-Rote Karte hinnehmen, mit 33 Punkten auf der Habenseite lauern sie allerdings gemeinsam mit SC Düsseldorf-West und Kalkum-Wittlaer – allerdings mit dem knapp besseren Torverhältnis – nur einen Punkt hinter Tabellenführer SC Velbert.

Weiter geht es für den CSC am Sonntag nach Ostern, 12. April 2015, mit einer Pflichtaufgabe: Dann ist an der Hauptstraße der Tabellenletzte Union Velbert zu Gast.

SSV 07 Sudberg: Auswärtsniederlage bei Verfolger Velbert

Um gleich zwei Ränge auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz rutschte in der Bezirksliga allerdings der SSV 07 Sudberg ab. Grund hierfür war eine 4:2-Niederlage beim TVD Velbert. Adem Cakat hatte die Hausherren in der 16. Minute zunächst in Führung gebracht, Mersad Alijevic glich für die Schwarz-Blauen allerdings neun Minuten später wieder aus. Kurze Zeit später erzielten die Velberter durch Fabio Fede wieder die Führung, die Antonis Gkolosis nach fünf Minuten egalisierte.

Nach dem Seitenwechsel war es wieder Adem Cakat, der in der 66. Minute das 3:2 für die Velberter erzielte. Dem hatten die Sudberger jedoch nichts effektives mehr entgegenzusetzen, sodass Benedict Sommer zehn Minuten vor Schluss die Führung auf den 4:2-Endstand ausbaute. Ein schweres Spiel steht für den SSV zudem an Gründonnerstag auf dem Programm: Um 19 Uhr kommt der Tabellenvierte Vatan Spor Solingen in die Heinz-Schwaffertz-Arena an der Riedelstraße.

SSV Germania 1900: Nach 2:0-Auswärtspleite spielfreies Wochenende

Weil der FC Polonia Wuppertal sein Team bekanntlich aus der Kreisliga A zurückgezogen hat, konnte der SSV Germania 1900 ein spielfreies Wochenende genießen. Allerdings mussten die Freudenberger am vergangenen Donnerstagabend, 26. März 2015, in einem vom kommenden Gründonnerstag vorgezogenen Spiel beim SC Uellendahl antreten. Hier setzte es für die Germanen eine 2:0-Auswärtsniederlage. Der aktuelle Tabellenzwölfte war kurz vor dem Seitenwechsel durch Philipp Kaletka (43.) in Führung gegangen, bevor diese schließlich Marcel-Pierre Wupperfeld zwei Minuten vor Schluss auf den 2:0-Endstand für Uellendahl ausbauten konnte.

Während der SSV Germania 1900 in dieser Woche dank des vorgezogenen Spiels erneut eine vorösterliche Pause einlegen können, kommt Ostermontag, 6. April 2015, um 15 Uhr der Tabellenachte, TSV Fortuna Wuppertal, zum Freudenberg.

Sudbergs Damen siegten beim SV Hemmerden II

Einen “Dreier” konnten die Fußball-Frauen des SSV 07 Sudberg hingegen in Grevenbroich einfahren. Und das, obwohl die erste Hälfte gegen den Tabellenletzten SV Hemmerden II dies nicht gerade vermuten ließ. Denn die Gastgeber hatten in der 25. Minute durch Julia Schenck das 1:0 erzielt, die Sudbergerinnen meldeten sich in der zweiten Hälfte allerdings zurück. Annika Sander (57.) und Elisabeth Schubert (66.) brachten die SSV-Damen letztlich dann doch noch auf die Siegerstraße.

Die Sudbergerinnen haben nun in der Landesliga eine “Osterpause”: Erst am 19. April geht es für das Team von Trainer Marc Stienemeyer zum SSVg 02 Velbert.

Eine Übersicht über alle Spiele und Ergebnisse aus dem CW-Land rund um Ostern herum gibt es natürlich auch unter www.cronenberger-sport.de.