Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

31.03.2015, 16.27 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Online-Abstimmung zum Blitz-Marathon am 16. April 2015

Artikelfoto

Autofahrer sollten sich schon mal den 16. April 2015 dick im Kalender anstreichen: An diesem Donnerstag wird es nämlich wieder häufiger als sonst in ganz Deutschland „blitzen“. Grund hierfür der der dritte bundesweite 24-Stunden-Blitz-Marathon der Polizei, an dem sich auch die Ordnungshüter im bergischen Städtedreieck beteiligen werden. Zum achten Mal werden dann den ganzen Tag über in Wuppertal, Remscheid und Solingen Radarkontrollen an unterschiedlichen Mess-Standorten durchgeführt.

Auch dieses Mal sollen die Bürger die Möglichkeit erhalten, aktiv die Kontrollpunkte mitzubestimmen. Eine Auswahl ist auf der Homepage der Wuppertaler Polizei im Internet unter www.polizei.nrw.de/wuppertal abrufbar. Im CW-Land sind unter anderem drei Standorte mit im „Rennen“: Die mögliche Kontrollstelle 3 ist an der Cronenberger Straße, der Messpunkt 04 an der Hahnerberger Straße und die Kontrollstelle 17 ist die L 418 in Fahrtrichtung Cronenberg. Hier könnte sich die Polizei bei genügend Stimmen dann beim „Blitz-Marathon“ am 16. April 2015 dann „auf die Lauer legen“.

Abstimmen über Polizei-Homepage per E-Mail

Wer sich an der Abstimmung zum 3. bundesweiten 24-Stunden-Blitz-Marathon beteiligen möchte, der sollte sich auf der Homepage der Wuppertaler Polizei unter www.polizei.nrw.de/wuppertal seinen „Favoriten“ auswählen. Wer dort auf die entsprechende Kontrollstelle klickt, kann automatisch über sein E-Mail-Programm auf dem Computer oder Smartphone seine Stimme per Mail abgeben. Dies ist vom heutigen Dienstag, 31. März 2015, bis einschließlich Freitag, 10. April 2015, möglich. Wahlweise kann auch eine E-Mail mit dem Betreff Kontrollstelle und der entsprechenden Nummer aus der Auswahlliste an voting.wuppertal @ polizei.nrw.de senden.

Weitere Informationen zum Blitz-Marathon im bergischen Städtedreieck gibt es auch auf der Facebook-Seite der Wuppertaler Polizei unter www.facebook.com/PolizeiNRW.W.