Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

08.04.2015, 12.44 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Potentielle Einbruchsopfer: Betrüger rufen Seniorinnen an

Artikelfoto

Mit einer neuen Betrugsmasche sind Gauner derzeit im bergischen Städtedreieck unterwegs. Am Dienstagabend, 7. April 2015, riefen Unbekannte vornehmlich im Bereich Remscheid bei älteren Damen an und behaupteten, von der Polizei zu sein. Die vermeintlichen Kriminalbeamten gaben vor, dass die Frauen Opfer von Räubern oder Einbrechern werden könnten und fragten sie über deren Eigentumsverhältnisse aus.

Nach keinem der Anrufe kam es bislang zum Glück zu einem Diebstahl durch die Betrüger. Dennoch rät die Polizei zur erhöhten Wachsamkeit, im Zweifelsfall sollten Telefonate sofort beendet werden. Persönliche Daten oder Angaben über die finanzielle Situation werden von der Polizei keinesfalls am Telefon abgefragt, ebenso sollte man nie fremde Personen in seine Wohnung lassen. Im Notfall sollte umgehend die Notrufnummer 110 gewählt und die echte Polizei darüber informiert werden.