Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

05.05.2015, 14.05 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Heute: Tag des Brotes in Policks Backstube

Artikelfoto

Saskia Weitz (li.) und Janina Liebermann halten am heutigen „Tag des Brotes“, dem 5. Mai, Brot-Gutscheine in der Cronenberger Filiale von „Policks Backstube“ bereit.

Wenn uns Menschen aus anderen Ländern um etwas beineiden oder wir Deutsche im Urlaub etwas vermissen, dann ist es auch das: die deutsche Brot-Vielfalt. Pumpernickel, Grau-, Weiß- oder Schwarzbrot, Butterstuten, Rosinenbrot und, und, und – was aus deutschen Backstuben kommt, kann sich in Vielfalt und Qualität sehen lassen.

Ob Semmel, Schrippe, Rundstück oder Wecke – schon die von Region zu Region unterschiedlichen Namen unserer Brötchen zeigen eine weltweit einzigartige Sortenvielfalt. Nicht umsonst ist die deutsche Brotkultur seit Dezember sogar im bundesweiten Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes eingetragen – ein erster großer Schritt in Richtung UNESCO-Weltkulturerbe ist damit getan.

Hätten Sie’s gewusst? – Am heutigen Dienstag, 5. Mai 2015, ist der „Tag des deutschen Brotes“. Und der wird auch in Cronenberg würdig begangen: Wer heute ein Brot in den Läden von Policks Backstube, also auch im Dörper Geschäft an der Hauptstraße 20, kauft, bekommt exklusiv beim nächsten Besuch ein Brot geschenkt.

„Für uns Innungsbäcker bietet der Tag des Deutschen Brotes eine wunderbare Gelegenheit, die Einzigartigkeit unseres Traditionshandwerks nach außen zu tragen und gemeinsam mit unseren Kunden mit nachhaltigen Geschenken zu feiern“, betont Meisterbäcker Dirk Polick: „Wir möchten mit unserer Aktion zeigen, dass die jahrhundertealte Brotkultur immer noch lebendig und alles andere als eingestaubt ist.“

Übrigens: „Policks Backstube“ in Cronenberg ist heute noch bis 18.30 Uhr geöffnet.