Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

09.05.2015, 14.53 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Auf dem Weg zum Double? CSC-U19 holt „den Pott“

Artikelfoto

Der Jubel bei den A-Junioren des Cronenberger SC war natürlich groß nach dem Gewinn des Kreispokals 2015. -Foto: privat

Für die A-Jugend des Cronenberger SC (CSC) war der 1. Mai 2015 ein doppelter Feiertag: Im Finale um den Kreispokal der A-Junioren holte das Team von CSC-Trainer Sascha Hoter mit einem ungefährdeten 4:0-Sieg (2:0) über Bayer Wuppertal den „Pott“ an die Hauptstraße.

Damit machte der grün-weiße Nachwuchs den ersten Schritt zum Double-Gewinn: In der Meisterschaft fehlt den Cronenberger A-Junioren aus den verbleibenden zwei Spielen lediglich noch ein Punkt, um die Erfolgssaison mit der „Schale“ endgültig zu krönen und ihrem scheidenden Trainer Sascha Hoter gebührend den Abschied zu versüßen.

Auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage Von Böttinger in Velbert gingen die CSC-Junioren gegen den Stadt-Rivalen und Tabellendritten der Leistungsklasse durch Treffer von Tim Ellrich (22.) und Yassin Zoubae (36.) zur Pause mit 2:0 in Führung. Im zweiten Abschnitt machten die Cronenberger mit einem Doppelschlag von Fatos Jefkay (73., 75.) den Sack zum 4:0-Endstand endgültig zu.

„Pokalspiele sind immer eine 50:50-Sache, aber das war sehr souverän“, bescheinigte Sascha Hoter seiner Elf: „Es ist sehr schön für die Jungs, dass sie in ihrem letzten Junioren-Jahr derart belohnt werden.“ Am heutigen Samstag kann das Hoter-Team nun vorzeitig die Meisterschaft einfahren. Die Partie um 16 Uhr wird allerdings alles andere als eine leichte Aufgabe: Dann laufen die CSC-A-Junioren nämlich beim Tabellenzweiten SC Velbert auf.

„Wir wollen die Meisterschaft klar machen“, gibt sich Sascha Hoter, der die CSC-Mannschaft bereits seit der D-Jugend trainiert, dennoch selbstbewusst: „Dann haben wir alle ein Tränchen im Gesicht.“

CSC-A-Junioren, Kreispokalsieger 2015: Hartmann – Ellrich (Feußner), Cakolli, Aid Hasan, Rieseberg – Eisenbach, Muzzi – Kaiser (Kroll), Ottenbruch, Zoubae (Burruano) – Leber (C) (Jefkay).