Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.05.2015, 17.27 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Spender gesucht: 230 Kilometer-Lauf fürs Kinderhospiz

Artikelfoto

Seit rund fünf Jahren ist Salvatore Cavallaro auf Ultralauf-Distanzen oberhalb von 42,2 Kilometern unterwegs. Im vergangenen Jahr meisterte er unter anderem den Salomin-Zugspitzlauf mit einer Länge von 100 Kilometern und 5.800 Höhenmetern. Am 6. Juni 2015 steht dem Cronenberger nun ein neuerliches Abenteuer bevor: Um 6 Uhr in der Früh will er in Winterberg starten, um an einem Stück den Ruhrtal-Weg bis zur Mündung in Duisburg-Ruhrort zu laufen.

230 Kilometer liegen an zwei Tagen vor dem Cronenberger Extrem-Läufer, nach 36 Stunden will er ankommen. Ganz umsonst soll dieser Ultralauf aber nicht sein: „Ich stelle mich dieser Herausforderung, um für das Bergische Kinderhospiz Burgholz zu sammeln“, hofft Salvatore Cavallaro auf Spenden.

Wer ihm helfen möchte, auch mit seiner Aktion ans Ziel zu kommen, kann auf das Konto IBAN DE42 3305 0000 0000 9799 97 bei der Stadtsparkasse Wuppertal (BIC: WUPSDE33) spenden. Bitte das Stichwort „Ruhr-Spendenlauf“ nicht vergessen.

Foto: privat