Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

16.06.2015, 09.56 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

WfW fordert: Runter mit dem Tempolimit auf der L418

Artikelfoto

Ist Tempo 100 zu hoch für die L418? Die Wählergemeinschaft für Wuppertal meint Ja. -Foto: Archiv

Nachdem es in den Monaten zuvor zu einigen schweren Unfällen auf der L418 kam, nimmt die Wählergemeinschaft für Wuppertal (WfW) das jüngste Unglück, bei dem am Sonntag, 14. Juni 2015, ein Motorradfahrer auf der Landesstraße ums Leben kam (die CW berichtete online), zum Anlass, ein „reduziertes Tempolimit“ für die L418 zu fordern.

Ganz besonders im Bereich der Ausfahrt zum Technologie-Park häuften sich die schweren Unfälle. Die Vorsitzende der Ratsfraktion der Wählergemeinschaft, Dorothea Glauner, fordert die Wuppertaler Landtagsabgeordneten daher auf, sich in Düsseldorf dafür stark zu machen, dass das Limit auf der L418 von derzeit Tempo 100 schnellstmöglich auf 80 Stundenkilometer abgesenkt wird.