Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

13.07.2015, 14.14 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Barmenia: Auszubildende spenden fürs Kinderhospiz

Artikelfoto

Überreichten die Spende der Barmenia-Azubis an Kerstin Wülfing (2.v.l. vo.) von der Kinderhospiz-Stiftung: Björn Leschus (hi. li.), Laura Wichelhaus, Michèle Dörrenhaus (re.) und Benjamin Kirchhoff. Links im CW-Bild Barmenia-Sprecherin Marina Weise-Bonczek.

Im Januar spendeten Barmenia-Mitarbeiter das „Restgeld“ ihrer monatlichen Gehälter für das Kinderhospiz Burgholz (die
CW berichtete), nun zeigten auch die Auszubildenden des großen Wuppertaler Versicherers ein Herz für die neue Einrichtung an der Kaisereiche: Vier Nachwuchs-Mitarbeiter des in der Südstadt beheimateten Konzerns überreichten in der vergangenen Woche eine Spende in Höhe von 400 Euro an die Kinderhospiz-Stiftung.

Die Summe, so berichtete Barmenia-Sprecherin Marina Weise-Bonczek (li.), war an einem jährlichen Aktionstag gesammelt worden, der die deutschlandweit 200 Barmenia-Auszubildenden in die Gemeinde Much im Rhein-Sieg-Kreis führte. Hier wanderten die Azubis in Gruppen rund 25 Kilometer und absolvierten dabei eine Art Schnitzeljagd. Das Ziel dabei war vor allem, die Gruppengemeinschaft zu fördern, allerdings galt es auch Aufgaben zu lösen und somit möglichst viele „Barmenia-Rubel“ zu erringen – für einen guten Zweck.

Die Barmenia schließlich „rubelte“ die Preisgelder nicht nur in Euro um, sondern rundete auch auf, sodass sich Kerstin Wülfing über 400 Euro für die Küllenhahner Kinderhospiz-Stiftung freuen durfte. „Der Vorschlag dazu kam von ganz vielen“, erklärten
Björn Leschus (hi. li.), Laura Wichelhaus, Michèle Dörrenhaus (re.) und Benjamin Kirchhoff gegenüber der CW, warum das Geld ans Kinderhospiz ging: „Das ist eine gute Sache und noch dazu in der Nähe.“

Auch wenn die Barmenia-Azubis gespendet haben, benötigt die Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land permanent Geldspenden – der Grund: die laufenden Kosten werden nur zum Teil durch die Kassen getragen. Zuwendungen sind daher auf das Konto 97 99 97 bei der Stadtsparkasse Wuppertal (BLZ: 330 500 00) erbeten.

Mehr Infos auch im Internet unter der Adresse www.kinderhospiz-burgholz.de.