Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

28.07.2015, 13.24 Uhr   |   Odette Karbach   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Schwebefähre-WM: „Fühlbar fit“ schwebte knapp am Podest vorbei

Artikelfoto

Verpassten knapp den Sprung aufs Treppchen bei der 1. Schwebefähre-WM in Müngsten: Sven Steup, Simon Freese, Bastian Hirsch und Jörg Noe.

Bei der Premiere im idyllisch gelegenen Müngstener Brückenpark waren einige Cronenberger vorne mit dabei: Bei der ersten Weltmeisterschafts-Auflage im Schwebefährenfahren nahm auch ein Team von „Fühlbar fit“ teil – und das recht erfolgreich.

Zwischenzeitlich hatte das Quartett um Sven Steup, Simon Freese, Bastian Hirsch und Jörg Noe sogar die Bestzeit inne. Dabei ließen die Dörper sich vom Wettbewerb überraschen: „Ohne trainiert zu haben war es für uns ein Schuss ins Blaue“, gab Inhaber Sven Steup zu. Am Ende wurde das Team von „Fühlbar fit“ allerdings von den Foorballern der „Solingen Paladins“ übertroffen, welche die 64 Meter lange Strecke in einer Zeit von 3:17:79 Minuten zurücklegten.

Auch die Kameraden der Löscheinheit 7 aus Solingen und die Badmintoner des DJK Solingen übertrafen die Dörper Bestzeit, sodass „Fühlbar fit“ letztlich auf dem undankbaren vierten Platz landete. Sven Steup gelobte aber, bei der zweiten Schwebefähren-WM noch ein Schüppchen draufzupacken…