Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

02.08.2015, 13.51 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Hochzeitsglocken: Kelly Heesch „rollte“ ins Eheleben

Artikelfoto

Rollhockey-Schläger statt Rosenblätter – das frisch gebackene Paar nach der Trauung. Foto: privat

Ihren Rollhockey-Schläger hängte Ex-Nationalspielerin Kelly Heesch bekanntlich am Ende der Bundesliga-Saison an den berühmten Nagel. Nach dem Abschied von den Dörper Cats startete die langjährige Spielerin nun voll durch in einen neuen Lebensabschnitt – allerdings nicht auf Rollschuhen, sondern im Brautkleid: Am gestrigen Samstag, 1. August 2015, fuhr Kelly Heesch in den Ehe-Hafen ein.

In der Reformierten Kirche an der Solinger Straße gab das Ex-Dörper-Cat ihrem Lebensgefährten Marcel Hellmeister das Ja-Wort. Im Anschluss an die Trauung wurde das frisch gebackene Ehepaar vor der Zwiebelturmkirche natürlich auch von einer Delegation des RSC Cronenberg erwartet: Durch ein Spalier aus Rollhockey-Schlägern machten Kelly Heesch und Marcel Hellmeister die ersten Schritte ins Eheleben.

Und absolvierte auch direkt die erste eheliche Pflicht: Dörper-Cats-Trainer Michael Witt und Betreuer Arno Schmitz erwarteten die Eheleute mit einem Rollhockey-Schläger, den es zu zersägen galt. Das gelang problemlos – ein gelungener Start in die Ehe, für welche die gesamte RSC-Familie dem grün-weißen Paar natürlich auch weiterhin alles Gute wünschte.