Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

25.08.2015, 12.58 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Oberbürgermeisterwahl: Talomat als Entscheidungshilfe

Artikelfoto

Am 13. September 2015 wählt Wuppertal einen neuen Oberbürgermeister. Neben Amtsinhaber Peter Jung bewerben sich sechs weitere Kandidaten um den OB-Sessel im Barmer Rathaus.

Wer (noch) nicht weiß, für wen er sich unter den Bewerbern Peter Jung (CDU), Andreas Mucke (SPD), Gunhild Böth (Die Linke), Marc Schulz (Die Grünen), Beate Petersen (WfW) und Markus Stranzenbach (Pro Deutschland/Die Republikaner) sowie Björn „Hose“ Werner (Die Partei) das Kreuzchen machen soll, für den steht nun im Internet womöglich eine Entscheidungshilfe bereit: Knapp drei Wochen vor der OB-Wahl wurde der Talomat online geschaltet.

Unter www.talomat.de können sich die Interessierten nicht nur über die Positionen der Kandidaten informieren. Anhand von 30 Fragen, die von Bürgern eingesandt wurden, können auch die persönlichen Präferenzen mit denen der OB-Bewerber abgeglichen werden. Wer den Talomat-Fragenkatalog durcklickt und beantwortet, erhält am Ende ein Ranking, das die jeweiligen Übereinstimmungen zu den einzelnen Kandidaten auflistet.

Die (Bürger-)Fragen drehen sich um die Themen Stadtentwicklung oder auch Verkehr sowie Natur und Umwelt. Jeder talomat-Nutzer hat vier Antwort-Möglichkeiten von „Stimme dafür“ über „Neutral“ und „Weiß nicht“ bis hin zu „Stimme dagegen“. Vor allem noch unentschlossenen Wählern soll der Talomat so die Möglichkeit bieten, sich schnell und einfach zu informieren.