Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

16.09.2015, 16.07 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Am Vormittag: Raub mitten in der Ortsmitte

Artikelfoto

Update (17.40 Uhr):
Das geschieht dem Räuber recht, mag man denken: Er hat nur kleine Beute gemacht, obwohl er eine größere hätte machen können. Wie die Polizei gerade mitteilte, wurde die geraubte Handtasche der Seniorin in der Nähe des Tatortes nämlich in einer Mülltone an der Rathausstraße gefunden.

Daraus hatte der Räuber zwar das Portemonnaie entnommen, andere Wertgegenstände ließ er jedoch zurück. Darunter übrigens auch einen größeren Bargeldbetrag, den der Täter offensichtlich übersah, weil dieser sich nicht in der Geldbörse befand. Die Ermittlungen dauern an.

Am helllichten Tag und nur wenige Meter entfernt von der Polizeidienststelle Cronenberg gab es heute Vormittag, 16. September 2015, einen Raubüberfall: Gegen 11.30 Uhr wurde eine 77-Jährige auf dem Fußweg zum Parkplatz des Einkaufszentrums Unterkirchen, wo sie ihren Pkw abgestellt hatte, beraubt.

In der wenig einsehbaren Passage hinter dem Aldi-Markt begegnete die Cronenbergerin einer männlichen Person. Der Unbekannte ging zunächst an der Rentnerin vorbei, machte dann aber plötzlich kehrt, stellte sich vor die Frau und forderte mit einer Pistole Geld. Er entriss der Seniorin das Portemonnaie und rannte dann bergwärts in Richtung Rathausplatz oder Spielplatz Unterkirchen davon.

Die geschockte Seniorin suchte umgehend die Polizei-Bezirksdienststelle Cronenberg auf – trotz einer sofortigen Nahbereichsfahndung konnte der Täter jedoch nicht gefasst werden. Hinweise sind an die Polizei unter Telefon 0202 247 13 90 (Cronenberg) oder 0202 284-0 (Präsidium) erbeten.