Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

17.09.2015, 16.06 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Südstadt: Raubüberfall an der Südstraße

Artikelfoto

Opfer eines Raubüberfalls wurde am Dienstagabend, 15. September 2015, eine junge Frau in der Südstadt. Die 27-Jährige war gegen 22.20 Uhr auf der Fußgängerbrücke an der Südstraße unterwegs, als sie von hinten angegriffen und zu Boden gerissen wurde.

Ein junger Mann entwendete aus ihrer Handtasche Bargeld und ein Handy, während zwei weitere Täter derweil Wache hielten. Im Anschluss lief das Täter-Trio in Richtung Schwebebahnhof Ohligsmühle davon. Das Opfer blieb bei dem Angriff unverletzt.

Der Beschreibung nach waren die Räuber circa 20 Jahre alt und hatten ein südländisches Erscheinungsbild. Der
Angreifer war korpulent, ein Täter trug eine weiße Jacke. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer
0202 284-0.