Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

21.09.2015, 18.32 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Raub in der Ortsmitte: Polizei fahndet mit Phantombild

Artikelfoto

So soll der Mann aussehen, der am 16. September eine Seniorin auf einem Verbindungsweg hinter dem ALDI-Markt Unterkirchen beraubte. Foto: Polizei Wuppertal

Eine Seniorin wurde am Mittwoch vergangener Woche, 16. September 2015, in der Ortsmitte beraubt (die CW berichtete): Nur wenige Meter entfernt von der Polizeidienststelle Cronenberg, auf einem Verbindungsweg vom Einkaufszentrum Unterkirchen zum Rathausplatz, hielt ein Unbekannter der 77-Jährigen eine Pistole vor die Brust und raubte ihre Handtasche. Diese wurde später in einem Mülleimer an der Rathausstraße entdeckt.

Zu dem dreisten Raub am helllichten Vormittag mitten in Cronenberg fahndet die Polizei nun mit einem Phantombild. Anhand der Angaben des Opfers haben Experten des Landeskriminalamtes das Täter-Bild angefertigt. Der Räuber war demnach circa 1,70 Meter groß, 40 bis 45 Jahre alt, schlank und hatte kurze dunkle Haare. Der Unbekannte trug einen hellen Blouson mit Stehkragen und sprach Deutsch mit Akzent.

Die Ermittler bitten die Öffentlichkeit um Unterstützung und fragen: Wer kann Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort der abgebildeten Person machen? Zeugen-Hinweise nehmen das zuständige Kriminalkommissariat 34 unter der Rufnummer 0202 284-0 und die Polizei Cronenberg unter 0202 247 13 90 entgegen.