Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.09.2015, 10.05 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Helios-Kliniken: Spendensammlung für die Flüchtlingshilfe

Artikelfoto

Sascha Fuchs (re.) vom Helfer-Team der Kleiderkammer nahm die Helios-Sachspende, welche Jörn Grabert und Jane Looden mit einem Transporter nach Küllenhahn brachten, in Empfang.

Zahlreiche Firmen, Organisationen und Institutionen haben in den vergangenen zwei Wochen seit Ankunft der Flüchtlinge im Sportzentrum Süd ihre Unterstützung für „Willkommen in Cronenberg“ bekundet. Ob Metro, akzenta, Ikea und Klauser-Schuhe, ob Dieter’s Die Ideenwelt, Kaufhof sowie die Dorper-, Hahnerberg- und Amboss-Apotheke oder auch die vier Rotarier-Vereinigungen in Wuppertal – dem Dörper Bündnis für Flüchtlinge schlägt auch von Unternehmen und Geschäften eine große Welle der Unterstützung entgegen.

Helios-Spendenaufruf mit riesiger Resonanz

Weiteres Beispiel für die Solidarität mit den Flüchtlingen ist das Helios-Klinikum: Der Klinik-Verbund, zu dem auch die Frauenklinik St. Anna und die Klinik Bergisch Land zählen, startete unter den insgesamt rund 2.500 Mitarbeitern einen Sachspenden-Aufruf für die Flüchtlingshilfe in Wuppertal. Und auch hier mit großer Resonanz: Bereits am 14. September 2015 vermeldete Helios-Sprecher Jörn Grabert „Land unter“.

Die spontan eingerichteten Lagerkapazitäten waren erschöpft, sodass ein Transporter voller Spenden nach Küllenhahn gebracht werden konnte – weitere werden folgen. Übrigens: Auch die Helios-Ärzte engagieren sich: Nicht nur während ihrer Arbeitszeiten, auch nach Feierabend und ehrenamtlich werden Flüchtlinge zum Beispiel in der Kinderklinik behandelt, betont Jörn Grabert.

Flüchtlings-Bündnis: Kleiderkammer und Geldspenden

Die Kleiderkammer an der Küllenhahner Straße 56 hat in dieser Woche bis zum kommenden Freitag, 25. September 2015, täglich von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Die Annahme von Sachspenden wurde in dieser Woche eingeschränkt. Was aktuell benötigt wird, lesen Sie hier.

Geldspenden sind auf das Konto der Ev. Kirchengemeinde Küllenhahn, IBAN: DE67 3305 0000 0000 2432 20; BIC WUPSDE33XXX bei der Stadtsparkasse Wuppertal willkommen. Spenden-Bescheinigungen können ausgestellt werden. Das Stichwort lautet: „Willkommen in Cronenberg“. Mehr Infos und Kontakt zum Flüchtlings-Bündnis gibt es via Internet unter www.willkommen-in-cronenberg.de.