Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.09.2015, 16.50 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

NRW-Verkehrsminister unterwegs: Per Museumsbahn zum Kotten

Artikelfoto

Die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Dietmar Bell (re.) und Josef Neumann (li.) begleiteten NRW-Minister Michael Groschek bei seinem Kohlfurth-Ausflug. -Foto: privat

Nicht nur bei der Bergischen Schützengilde war am Tag des offenen Denkmals viel los, auch wenige Meter entfernt bei den Bergischen Museumsbahnen (BMB) herrschte reges Treiben.

Zwar war das Wetter nicht unbedingt ausflugstauglich, aber eine Fahrt mit den Straßenbahn-Oldtimern durchs Kaltenbachtal oder auch eine Besichtigung der Fahrzeughalle mit den „Tram-Oldies“ ist ja bekanntlich wetterfest. Zu den vielen Besuchern an der Kohlfurther Brücke zählte dabei auch Polit-Prominenz: Die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Dietmar Bell und Josef Neumann stiegen mit NRW-Verkehrsminister Michael Groschek in die Museumsbahn ein und „bimmelten“ über Wuppertals letzte Straßenbahnstrecke.

Natürlich wurde unterwegs Halt gemacht, um auch dem historischen Manuelskotten an der BMB-Strecke einen Besichtigungsbesuch abzustatten. Übrigens: Nachdem Michael Groschek bei seinem Wuppertal-Besuch zur Eröffnung der Nordbahntrasse im Stau festhing, gab es diesmal keine Verspätungen – die Museumsbahn fuhr pünktlich…

Übrigens: Wenn Sie es Minister Groschek gleichtun möchten – am kommenden Sonntag, 27. September 2015, haben die Bergischen Museumsbahnen wieder Fahrtag. Zwischen 10.40 und 17.34 Uhr verkehren die historischen Trams dabei im Halbstunden-Takt vom Betriebshof an der Kohlfurther Brücke zum NaturFreundehaus am Greuel durchs Kaltenbachtal.

Mehr Infos zu den BMB gibt es im Internet hier.