Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.09.2015, 09.46 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Inselschwimmen: SVN-Ass Dunja Voos als Erste auf Norderney

Artikelfoto

Dunja Voos, erfolgreiche Masters-Schwimmerin des SV Neuenhof.

Beim diesjährigen 3. „wind sportswear Inselschwimmen“ der DLRG Norderney, dem 27. Internationalen Nordseeschwimmen, setzten sich rund 300 Teilnehmer mit den Naturgewalten der Nordsee auseinander.

In den Disziplinen Barfuß-, Flossen- und Monoflossenschwimmer kämpften die Starter dabei mit Wind, Wellen und Strömung – und bei den Barfußschwimmern „landete“ ausgerechnet eine „Landratte“ aus dem CW-Land als Erste an. Dunja Voos, Mastersschwimmerin des Schwimmvereins Neuenhof (SVN), die das Inselschwimmen bereits 2013 gewann, absolvierte die Strecke von Norddeich nach Norderney als schnellste Barfußschwimmerin.

In 1:39 Stunden schwamm das Masters-Ass des SVN die Strecke von der Naturbadestelle Hilgenriedersiel (Norddeich) zum Surfer-Hafen auf Norderney. Die Zweitplatzierte schlug mehr als satte sieben Minuten hinter der AK-45-Schwimmerin vom Neuenhof an. Dabei hatte Dunja Voos nicht nur mit mageren 18 Grad Wassertemperatur und vielen Wellen zu kämpfen: „Leider war auch die Orientierung durch mangelnde Streckenmarkierung und Wellen dieses Jahr extrem schwierig.“

Mit Gerd Kirschke sprang übrigens noch ein zweiter Starter des SV Neuenhof in die Nordsee-Fluten: In 2:02 Stunden belegte der Barfußschwimmer Platz 6 in der Altersklasse 55.