Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

02.10.2015, 16.37 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Herbst-Hoch „Netti“ macht’s: Ein Pferd im Dörper Eiscafé

Artikelfoto

Tja, da stand am Mittwoch, 30. September 2015, zwar kein Pferd auf’m Flur, aber ein Wallach „Tamar“ vor’m Eiscafé „Da Vinci“ auf dem Rathausplatz. CW-Mitarbeiter Werner Grundhoff wurde Augenzeuge des tierischen Gastes von Eiscafé-Inhaberin Hilda Samrin und drückte auf den Auslöser.

Und recherchierte dazu eiskalt, dass es den Wallach nicht länger im Stall gehalten hatte: Da der September einen Endspurt Marke „goldener Oktober“ hinlegte und Eiscafé-Wetter satt bescherte, ging’s im Galopp zum Rathausplatz. Eben weil Hoch „Netti“ aber für richtig „nett Betrieb“ im Eiscafé gesorgt hatte, war Hilda Samrin das Möhren-Eis ebenso ausgegangen wie auch keine Kugel Stroh mehr da war.

So gab’s halt nur Plätzchen – bei der Herbstsonne war aber auch das ein Vergnügen für das Ross, und Reiter Andy Willms genehmigte sich derweil einen Cappuccino…!