Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

09.10.2015, 19.55 Uhr   |   Simone Beckmann   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Ehrenamt: Heike Friel mit dem „Wuppertaler“ ausgezeichnet

Artikelfoto

Bürgermeisterin Ursula Schulz mit der geehrten Heike Friel.

Zum inzwischen 16. Mal wurde am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober 2015, das Engagement von Ehrenamtlern mit dem „Wuppertaler“ ausgezeichnet. In Vertretung des scheidenden Oberbürgermeisters Peter Jung übergab Bürgermeisterin Ursula Schulz in diesem Jahr den Jury-Preis auch an die Cronenberger Physiotherapeutin Heike Friel.

Seit nunmehr 19 Jahren organisiert diese ehrenamtlich die „FrauenGesundheitsTage“ mit jährlich rund 600 Besucherinnen aller Altersklassen. Im Rahmen der Gesundheits-Tage finden in jedem Februar insgesamt mehr als 100 Veranstaltungen in Tal statt. Frauen können sich hier über frauenspezifische Gesundheitsthemen, Präventionsmöglichkeiten sowie Selbsthilfeaktivitäten informieren.

Die Besonderheit sei, so die Jury-Begründung, dass die „FrauenGesundheitsTage“ nicht kommerziell organisiert, sondern vielmehr als Kooperationsveranstaltung der Gleichstellungsstelle und des Vorbereitungsteams ermöglicht werden. Die Referentinnen seien in die Themengestaltung und organisatorische Durchführung über gemeinsame Planungstreffen einbezogen. Eine gemeinsame, zielorientierte Kooperation sei dabei ein wichtiger Bestandteil der gesamten Veranstaltung.