Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

30.10.2015, 13.42 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

3. Bergische Chornacht: Männerchor-Spende fürs Kinderhospiz

Artikelfoto

CMC-Vorsitzender Bernd Tigges (re.) und Vorstandsmitglied Eberhard Deubert überreichten die Chornacht-Spende an Kerstin Wülfing.

Viel Unterstützung kam in der vergangenen Woche aus dem CW-Land für das Kinderhospiz Burgholz: Zunächst erhielt die Einrichtung an der Kaisereiche am Montag, 19. Oktober 2015, den stolzen Reinerlös aus dem 1. Südstädter Parkfest (die CW berichtete), am Mittwoch dann gab’s für Kerstin Wülfing den nächsten Spendenscheck: Der Cronenberger Männerchor (CMC) übergab 3.500 Euro an die Geschäftsführerin der Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land.

Das Geld stammt aus dem Reinerlös der Bergischen Chornacht, welche der Dörper Männerchor Mitte September zum dritten Mal in der Historischen Stadthalle organisierte. Insgesamt erbrachte die Chornacht einen Reinerlös von 6.500 Euro. Rund 800 Sängerinnen und Sänger bereiteten den rund 700 Zuhörern dabei einmal mehr ein gesangliches Mammut-Programm: Sieben Stunden lang gaben sich dabei insgesamt 16 Chöre im prächtigen Großen Saal der Stadthalle den musikalischen Staffelstab in die Hand – natürlich gab der Cronenberger Männerchor als Veranstalter auch seine gesangliche Visitenkarte ab.

Rückblickend auf die fast zweijährige Vorbereitung zog Männerchor-Vorsitzender Bernd Tigges bei der Scheckübergabe ein Fazit der Chornacht: Ein etwas höherer Reinerlös wäre schön gewesen, befand Tigges, „aber wir sind zufrieden“ – die 6.500 Euro könnten sich auf jeden Fall sehen lassen. Das fand auch Kerstin Wülfing, die dem Männerchor nicht nur für die Spende dankte, sondern auch für die Anstrengungen zur Organisation und Durchführung des Events.+

Ebenfalls Kinder konnten sich übrigens über den verbleibenden Erlös aus der Chornacht freuen: 3.000 Euro spendete der Cronenberger Männerchor an die Evangelische Gemeinde Cronenberg, die damit eine Herbstferien-Freizeit für bedürftige Kinder finanzieren konnte. Übrigens: Bereits feststeht, dass im September 2017 die 4. Bergische Chornacht in der Historischen Stadthalle stattfinden wird – im Anschluss an die vergangene Drittauflage gaben einige Chöre bereits begeistert ihre Zusage, berichtete Bernd Tigges erfreut über die positive Resonanz aus der Teilnehmerschaft.

Wer sich für das Kinderhospiz Burgholz interessiert und vielleicht ebenso spenden möchte, erfährt mehr hier auf der Online-Seite der Küllenhahner Einrichtung.