Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

18.11.2015, 17.56 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Wera-Werk: German Design Award für Zyklop-Verpackung

Artikelfoto

Dieses Verpackungsdesign der Knarre „Zyklop Speed “von Wera wurde mit dem German Design Award 2016 ausgezeichnet. -Bild: Wera Werk Hermann Werner GmbH & Co. KG

Nachdem das Hahnerberger Wera-Werk bereits im Juli 2015 mit dem „Design-Oscar“ „iF Design Packaging Award“ ausgezeichnet wurde (die CW berichtete), gab es nun für die Verpackung des Knarrensatzes „Wera Zyklop Speed“ den nächsten Preis: Das Hahnerberger Unternehmen erhielt den „German Design Award 2016“.

Mit dem Award, um den man sich übrigens nicht selbst bewerben kann, werden wegweisende Produkte in der deutschen und internationalen Design-Landschaft ausgezeichnet. Wera wurde mit dem begehrten Preis in der Kategorie „Verpackung“ geehrt, weil es hier nicht auf „08/15“ setzt, sondern seine Verkaufsverpackung vielmehr als markenbildendes Element nutzt: „Die Lösung ist eine in diesem Bereich ungewöhnlich hochwertige und robuste Verpackung, die die Produkte zelebriert, ohne das übliche Plastik einzusetzen“, bescheinigte die international besetzte Jury dem Wera-Produkt.

„Wir freuen uns über die Auszeichnung mit diesem ganz besonderen Preis, für den man von Designern vorgeschlagen werden muss“, erklärt Wera-Marketingleiter Detlef Seyfarth. Sonst seien Verpackungen ja ein notwendiges Übel, die nach dem eher langweiligen Auspacken schnell entsorgt werden – „mit diesem Verpackungskonzept bietet Wera den Anwendern ein außergewöhnliches Auspackerlebnis, das in der Werkzeugbranche einzigartig ist“, befindet die Award-Jury.

Der „Rat für Formgebung“ wird die feierliche Preisverleihung am 12. Februar 2016 im Rahmen der Messe „Ambiente“ in Frankfurt am Main durchführen.