Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

26.11.2015, 16.17 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Für Energieeffizienz: Knipex mit „Best Practice“-Label geehrt

Artikelfoto

Knipex-Mitarbeiterin Barbara Meimeth nahm die Auszeichnung mit der „Best Practice“-Urkunde der Deutschen Energie-Agentur (dena) durch dena-Geschäftsführer Andreas Kuhlmann (2.v.l.) entgegen.

Nachdem die Cronenberger Firma Knipex erst im August durch den TÜV Rheinland als „Ausgezeichneter Arbeitgeber“ zertifiziert wurde (die CW berichtete), gab es nun einen Umwelt-Preis: Der Dörper Zangen-Weltmarktführer zählte zu den drei Unternehmen, denen die Deutsche Energie-Agentur (dena) das Label „Best Practice“ für vorbildliche Energieeffizienz-Projekte verlieh.

Knipex setze „Beispielprojekte für angewandte Energiewende um“, sagte dena-Geschäftsführer Andreas Kuhlmann bei der Preisverleihung in Berlin: „Sie senden ein wichtiges Signal, dass effiziente Prozesse und Anlagen für immer mehr Unternehmen zu entscheidenden Faktoren werden.“ Knipex erhielt das „Best Practice“-Label für die umfangreiche Modernisierung seiner Heizungsanlage. Dadurch erzielt das Unternehmen aus der Oberkamper Straße eine jährliche Energieeinsparung von 1,95 Millionen Kilowattstunden. Das entspricht einer CO2-Reduzierung von rund 450 Tonnen pro Jahr.

Zudem führte Knipex ein Energie-Monitoring entlang der gesamten Produktionskette von der Anlieferung des Zangenstahls bis zur Auslieferung der fertigen Zange ein. Überdies konnte das Dörper Unternehmen seinen Energieverbrauch auch durch Optimierungen sowie Umstellung auf andere Energieträger, den Einsatz von Wärmerückgewinnung und intelligenter Gebäudeleittechnik senken. „Wir wollen nachhaltig und verantwortungsvoll wirtschaften“, erklärt Knipex-Chef Ralf Putsch. Sein ehrgeiziges Ziel lautet: Den Energieeinsatz pro gefertigter Zange bis 2020 um 20 Prozent zu senken.

Die dena ist ein Kompetenzzentrum, das die Umsetzung der Energiewende in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft unterstützen soll. Gesellschafter sind unter anderem die Bundesrepublik Deutschland, die KfW Bankengruppe oder auch Allianz und Deutsche Bank.