Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

25.01.2016, 17.35 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Falschgeld: „Falsche Fuffziger“ beim Pizza-Kauf

Artikelfoto

Zwei „falsche Fuffziger“ waren nicht nur am vergangenen Samstagabend, 23. Januar 2016, im Dorf unterwegs. Das Duo brachte auch zwei gefälschte 50-Euro-Scheine in Umlauf. Gegen 21 Uhr bestellten die beiden jungen Männer, bei denen es sich nach Zeugenangaben vermutlich um Italiener handelte, bei einem Imbiss aus der Dörper Ortsmitte zwei Pizzen und eine Portion Pommes frites im Wert von insgesamt 10 Euro.

Diese ließen sie sich in die Straße Oberheidt im Ortsteil Berghausen bringen. Jeder der beiden Unbekannten zahlte seinen Anteil separat und jeweils mit einem 50-Euro-Schein, entsprechend händigte der „Pizza-Flitzer“ jedem der Täter 45 Euro Rückgeld aus. Im Schein der Straßenbeleuchtung blieb zunächst unbemerkt, dass es sich bei den „Fünfzigern“ um Falschgeld handelte. Erst bei der Abrechnung zu Geschäftsschluss fielen die beiden Geldscheine auf.

Die beiden Täter sollen circa 18 Jahre alt gewesen sein und kurze dunkle Haare gehabt haben. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0202-247 13 90 (Cronenberg) oder 0202-284-0 (Präsidium) entgegen.