Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

15.02.2016, 12.57 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Am Mittwochabend: CSC testet gegen den WSV

Artikelfoto

Stellt mit der Qualifikation zur Oberliga-Relegation einmal mehr unter Beweis, dass es die Nummer zwei im Wuppertaler Fußball ist: das Team des Cronenberger SC. -Foto: Odette Karbach

Zu einem Testspiel treffen sich am kommenden Mittwoch, 17. Februar 2016, die beiden höchstklassigen Wuppertaler Fußball-Vereine auf dem Horst-Neuhoff-Sportplatz: Um 19.30 Uhr empfängt der Cronenberger SC (CSC) die erste Mannschaft des Wuppertaler SV (WSV) an der Hauptstraße.

Nachdem der CSC bei der Hallenstadtmeisterschaft in der Unihalle noch der glückliche Sieger war, wird das Freundschaftsspiel zwischen dem Tabellenführer der Oberliga und dem Zweiten der Landesliga aus Cronenberg für beide Teams eine wichtige Standortbestimmung im Hinblick auf den nahenden Start aus der Winterpause.

Zwei Wochen, bevor in beiden Ligen der Ball wieder rollt, haben WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen und CSC-Coach Markus Dönninghaus die Test-Begegnung der zwei höchstspielenden Vereine Wuppertals vereinbart, um den Trainingsstand ihrer Spieler einem Härtetest zu unterziehen. Die Zuschauer auf dem CSC-Sportplatz dürfen sich also auf ein spannendes Spiel freuen.

Der CSC weist darauf hin, dass Besucher den Parkplatz an der Hauptstraße nutzen möchten. Direkt am Horst-Neuhoff-Sportplatz werden keine frei verfügbaren Parkplätze zur Verfügung stehen.

Update (17.02.2016, 16.38 Uhr): Nach einer Platzbegehung wurde das geplante Testspiel des CSC gegen den WSV aufgrund von Unbespielbarkeit des Kunstrasens am Mittwoch kurzfristig abgesagt.