Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

22.04.2016, 19.22 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Fernwärme-Trasse: Sperrung im Dürrweg und Bus-Pendelverkehr

Artikelfoto

Der Dürrweg in der oberen Südstadt. Im Zuge des Baus der Fernwärmetrasse Süd-West müssen die Anwohner mit einer monatelangen Vollsperrung leben.

Nachdem zuletzt die vorbereitenden Fällarbeiten durchgeführt wurden, planen die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) im Zuge des Baus derFernwärme-Trasse ab April 2017 eine Sperrung des Dürrwegs. Wie in der April-Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Cronenberg deutlich wurde, sind dabei erhebliche verkehrliche Auswirkungen in dem Bereich nicht zu vermeiden.

Die Fernwärmetrasse soll von der Korzert ins Tal verlaufen, um das Müllheizkraftwerk ans Fernwärmenetz der Stadt anzuschließen (die CW berichtete). Das 3,2 Kilometer lange Projekt soll 450.000 Tonnen CO2 im Jahr einsparen und rund 30 Millionen Euro kosten. „Als Vorarbeiten sind inzwischen entlang des Jung-Stilling-Wegs und im Stadtwald Friedrichsberg Bäume gefällt worden, die der künftigen Leitung im Wege stehen“, erläuterte Simon Utzeri von den Stadtwerken im Cronenberg-Parlament.

Weil im Zuge der Arbeiten der Dürrweg und in Teilen auch die Friedrichsallee nicht mehr befahrbar sein werden, wird bis zum Cleefkothen ein Pendelverkehr eingerichtet, der dreimal in der Stunde zur Verfügung stehen wird. Die Buslinie 613 sowie auch der NachtExpress werden über die Cronenberger Straße verkehren. Für Anwohner der Friedrichsallee und der Steubenstraße besteht die Möglichkeit, ihre Häuser ans Fernwärmenetz anschließen zu lassen. Hierzu haben die WSW den Eigentümern bereits Angebote gemacht.

Noch vor den Sommerferien beginnen die Arbeiten am Westschulhof des Schulzentrums sowie im Stadtwald Friedrichsberg, im Anschluss werden die Fernwärmeleitungen bis zum Frühjahr 2017 entlang des Jung-Stilling-Wegs verlegt. Stadtwerke-Vertreter Utzeri versicherte, dass die Zufahrten der Freiwilligen Feuerwehr Hahnerberg (FFH) an der Theishahner Straße frei gehalten würden, indem die Baugruben durch Platten abgedeckt werden.

Die Fertigstellung der Fernwärmeleitung soll im September 2017 sein.