Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

09.05.2016, 16.33 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Zehn Jahre Moda Capelli: „Ich fühl‘ mich wie zu Hause hier“

Artikelfoto

Falls Sie „Moda Capelli“ noch nicht kennen – ein Termin bei Marcello Ognibene (mi.) lässt sich unter Telefon 0202 612 750 50 ein Termin vereinbaren. Oder Sie schauen einfach direkt bei Marcello, Milla, Giovanna, Jasmin, Vicky, Maria und Patrizia in der Hauptstraße 19 rein.

Der Friseursalon „Moda Capelli“ hätte am Freitag, 29. April 2016, auch gut als Geschäft für Geschenkideen durchgehen können: Während rechts die sechs Mitarbeiterinnen von Inhaber Marcello Ognibene fleißig damit beschäftigt waren, die Haarpracht ihrer Kunden wieder in Form zu bringen, stapelten sich rechts neben der Empfangstheke die Präsente.

Blumensträuße, blühende Topfpflanzen, Gutscheine, liebevoll verpackte Geschenke und, und, und – die Kunden von Marcello Ognibene gratulierten auch mit vielen Aufmerksamkeiten zum zehnjährigen Bestehen des Salons an der Hauptstraße 19. „Eine Kundin kam sogar mit einem Foto von der Eröffnung“, zeigte sich der 36-jährige Friseurmeister von der Resonanz auf seine Jubiläumsfeier ganz beeindruckt: „Das ist sensationell, ich spüre einmal mehr wie herzlich die Cronenberger sind.“

Beim Start vor zehn Jahren war das ein wenig anders: Wie es nun einmal ihre Art ist, warteten die Dörper erst einmal ab, wie sich der Neuling im Dorf schlagen würde. Recht schnell wurde jedoch klar, dass Marcello Ognibene und sein Team – übrigens allesamt ausgebildete Kräfte, darunter zwei Meisterinnen – einen guten „Job“ machen. Damit war das Eis gebrochen: „Ich fühle mich hier längst wie zu Hause“, bedankt sich der Friseurmeister bei seinen Kunden für die Treue im ersten Jahrzehnt.

Bei leckeren Häppchen hatte Marcello Ognibene denn auch reichlich Gelegenheit, mit seinen Kunden auf die nächsten zehn Jahre anzustoßen: „Ich möchte nicht mehr von Cronenberg weg.“