Dorf-Shoppen während der Corona-Krise

20.05.2016, 14.25 Uhr   |   Redaktion   |   Artikel drucken   |   Instapaper   |   Kommentare

Ausstellung: Fotos von Eberhard Vogler im „Kultur-Kontor“

Artikelfoto

„Kultur-Kontor"-Inhaber Christoph Kuberka zeigt in seiner neuesten Ausstellung Fotos von Eberhard Vogler (re.)

Er stammt aus Cronenberg, jetzt wohnt er in Ronsdorf: der Fotograf Eberhard Vogler. Für eine facettenreiche Foto-Ausstellung kehrte Vogler jetzt in seine Heimat zurück: Am 8. Mai 2016 wurde mit einer Vernissage eine Foto-Ausstellung unter dem Titel „Spuren der Zeit“ im „Kultur im Kontor“ eröffnet.

Begleitet von Akkordeon-Klängen von Christine Flunkert stellte Kontor-Chef Christoph Kuberka 16 gerahmte Fotos von Eberhard Vogler vor: „Meinen ersten Fotoapparat kaufte ich 1978 mit 14 Jahren vom Konfirmationsgeld“, erläuterte der Fotograf, der durch Griechenland, Italien, Portugal und Spanien reiste, um den morbiden Charme von Gebäuden festzuhalten – Voglers fotografischer Blick ist witzig, charmant und auch ironisch.

Ebenso im Fokus des Fotografen, der 2015 unter dem Titel „Dazwischen“ auch beim Bundesverband Bildender Künstler (BBK) ausstellte und dessen Fotos auch in der Zentrale des Versicherungskonzerns Barmenia hängen, sind Bauerngärten. Die Verkaufs-Ausstellung in der Hauptstraße 88 geht noch bis zum 3. Juli 2016. Sie ist montags bis mittwoch von 15 bis 20 Uhr oder nach Vereinbarung geöffnet.

Mehr Infos unter www.kultur-im-kontor.de und unter www.eberhard-vogler.de.